Eigenaktivität für Datenschutz unter Usern gering

Datenschutz Die Internet-Nutzer in Deutschland sind zwar um die Sicherheit ihrer Daten besorgt, wollen aber möglichst wenig selbst für ihren Schutz aktiv werden. Das zeigte eine neue Studie des IT-Dienstleisters Unisys. Nur 37 Prozent der Befragten nutzen bzw. ändern regelmäßig komplexe, schwer zu knackende Passwörter, lediglich 41 Prozent lesen regelmäßig Datenschutzrichtlinien und nur 35 Prozent nutzen oder aktualisieren regelmäßig die Passwörter ihrer mobilen Endgeräte. 20 Prozent der Deutschen aktualisieren das Passwort ihrer mobilen Endgeräte nie.

Sicherheitsmaßnahmen, die automatisiert im Hintergrund ablaufen und kein regelmäßiges eigenes Engagement erfordern, werden hingegen von einer breiteren Masse an Anwendern unterstützt: So aktualisieren 81 Prozent der Deutschen regelmäßig ihre Anti-Viren-Software auf dem PC, 71 Prozent limitieren den Zugang zu ihren persönlichen Daten in sozialen Netzwerken im Internet.

"Trotz großer Sorgen um ihre persönlichen Daten, sind die Hürden zum Sichern ihrer Privatsphäre für viele Menschen offenbar zu hoch" sagte Dietrich Schmitt, Geschäftsführer von Unisys Deutschland. "Was mit viel Aufwand und eventuell sogar technischem Verständnis verbunden ist, schiebt man gerne vor sich her."

Gerade ältere Menschen würden häufig vor technischen Maßnahmen zum Schutz der eigenen Daten zurückschrecken. Nur knapp 20 Prozent der über 65-Jährigen nutzen zum Beispiel schwer zu erratende Passwörter im Internet. Von den unter 25-Jährigen tun dies hingegen über 41 Prozent.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Original Amazon-Preis
129,90
Im Preisvergleich ab
129,90
Blitzangebot-Preis
95,99
Ersparnis zu Amazon 26% oder 33,91

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden