Microsoft startet neue Suchmaschine in China

Windows Phone Microsoft und der chinesische Online-Händler Alibaba haben die Testversion einer neuen Suchmaschine gestartet, die im Zuge der Schließung von Google in China Marktanteile erobern soll. Die Betaversion der "Etao" getauften Suchmaschine ist seit dem letzten Wochenende aktiv und kombiniert die E-Commerce-Suche von Alibaba mit einer chinesischen Version von Microsofts Suchmaschine Bing. Bisher konnte Bing im hart umkämpften chinesischen Markt noch nicht wirklich Fuß fassen.

Derzeit versuchen verschiedene Anbieter, die durch die Aufgabe der chinesischen Version von Google Ende März entstandene Lücke zu füllen und sich so Marktanteile zu sichern. Die erfolgreichste chinesische Suchmaschine wird von Baidu.com betrieben und hat derzeit einen Marktanteil von rund 70 Prozent.

Microsofts Partner Alibaba ist auch der Betreiber von Yahoo China und hat bereits einige andere Suchmaschinen bei seinen E-Commerce-Angeboten Alibaba.com und Taobao.com in Betrieb. Yahoo besitzt rund 40 Prozent der Anteile von Alibaba. Microsofts Kooperation mit Yahoo im Bereich der Websuche scheint nun also auch in China erste Früchte zu tragen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr Klipsch R-26F Lautsprecher, Farbe:
Klipsch R-26F Lautsprecher, Farbe:
Original Amazon-Preis
263,18
Im Preisvergleich ab
224,00
Blitzangebot-Preis
199,00
Ersparnis zu Amazon 24% oder 64,18

Microsoft Lumia 950

Tipp einsenden