Foxit Reader: Kritische Jailbreak-Lücke geschlossen

Sicherheitslücken Die Entwickler von 'Foxit Software' haben ihren PDF-Reader in der Version 4.1.1.0805 veröffentlicht und damit eine kritische Sicherheitslücke geschlossen, mit der sich Schadcode auf die Systeme der Anwender einschleusen lässt. Zur Darstellung von Schriften wird beim Foxit Reader auf eine Bibliothek namens FreeType2 zurückgegriffen. Auf diese setzten zudem die Anwendungen zum Darstellen von PDF-Dateien auf dem iPhone, dem iPad und dem iPod Touch.

Grundsätzlich kann von einer sehr weitläufigen Verbreitung der FreeType2-Bibliothek gesprochen werden. Aus diesem Grund gilt es als wahrscheinlich, dass in absehbarer Zeit zahlreiche Entwickler Aktualisierungen veröffentlichten werden, sofern diese Bibliothek bei den jeweiligen Produkten zum Einsatz kommt.

Die von Foxit Software geschlossene Schwachstelle wurde vorrangig durch die Website jailbreakme.com bekannt. Mit der Hilfe von präparierten PDF-Dokumenten lässt sich eine Schwachstelle bei Geräten mit iOS-Betriebssystem ausnutzen und ein Jailbreak durchführen.

Die Entwickler von Apple haben noch kein Update in diesem Zusammenhang veröffentlicht. In Kürze soll dieses jedoch erscheinen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:40 Uhr Edision Argus VIP HDTV
Edision Argus VIP HDTV
Original Amazon-Preis
99,90
Im Preisvergleich ab
99,00
Blitzangebot-Preis
79,20
Ersparnis zu Amazon 21% oder 20,70

Tipp einsenden