Jailbreak des iPhones in den USA ab sofort legal

Recht, Politik & EU Das US Copyright Office hat entschieden, dass es nicht gegen das amerikanische Urheberrecht verstößt, wenn der Schutz des iPhones gegen von Apple nicht akzeptierte Software mit Hilfe eines Jailbreaks umgangen wird. Die Besitzer des Smartphones können ihr Gerät also ab sofort ganz legal knacken, um beliebige Apps darauf zu installieren, auch wenn diese nicht aus dem offiziellen App Store stammen. Sogar der Netlock, der verhindert, dass das iPhone in einem anderen Netz betrieben wird, darf umgangen werden. In jedem Fall greift das Prinzip des Fair Use.

Das US Copyright Office, das zur US-Kongressbibliothek gehört, stärkt damit die Rechte der Verbraucher, die ihre Geräte nach ihren Vorstellungen einsetzen wollen. Apple argumentierte in der Vergangenheit, dass der Nutzer nur das Gerät kauft, die Software aber Eigentum des Herstellers bleibt. Der Käufer erwirbt lediglich ein Nutzungsrecht.

Eine weitere aktuelle Entscheidung des US Copyright Office steht im Zusammenhang mit dem Kopierschutz von DVDs. Demnach dürfen kurze Szenen aus Filmen kopiert und in eigene Werke eingebaut werden, sofern es sich um nicht-kommerzielle Arbeiten handelt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren73
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden