Deutsche Telekom will Kontrolle über serbische Srbija

Wirtschaft & Firmen Die Deutsche Telekom will offenbar weiter in Osteuropa expandieren. Das 'Handelsblatt' (heutige Ausgabe) berichtet von einer geplanten Übernahme des serbischen Staatskonzerns Srbija. Die Regierung Serbiens hatte kürzlich angekündigt, die Hälfte ihres 80-prozentigen Anteils an dem Unternehmen zu verkaufen. Dieser soll rund 2 Milliarden Euro wert sein. Sollte die Deutsche Telekom bei dem Deal zuschlagen, würde sie faktisch die Kontrolle über Srbija erhalten.

Der 20-prozentige Anteil, den Serbien bereits früher abgegeben hatte, gehört der griechischen OTE. An dieser ist wiederum die Telekom beteiligt. OTE hat es dem Bericht zufolge selbst nicht auf den Anteil abgesehen. Das Management verwies auf die leeren Kassen, was eine Übernahme unmöglich macht.

Die Telekom ist dem Vernehmen nach aber nicht alleiniger Interessent an dem Srbija-Aktienpaket. Auch die France Telecom und der ägyptische Konzern Orascom sollen einen Kauf anstreben. Die Telekom ist in Osteuropa bisher mit den Unternehmen T-Hrvatski Telekom (Kroatien), Slovak Telekom (Slowakei) und Magyar Telekom (Ungarn) aktiv.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Für 2,49 Euro kaufen und einen Rabatt von 4,99 Euro nach dem ersten Knopfdruck erhalten
Für 2,49 Euro kaufen und einen Rabatt von 4,99 Euro nach dem ersten Knopfdruck erhalten
Original Amazon-Preis
4,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
2,49
Ersparnis zu Amazon 50% oder 2,50

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden