Telekom führt Frauenquote von 30 Prozent ein

Wirtschaft & Firmen Als erstes Dax-Unternehmen führt die Deutsche Telekom eine Frauenquote von 30 Prozent ein. Auch das Top-Management soll weiblich besetzt werden. Spätestens 2015 soll das selbst gesteckte Ziel erfüllt werden. In einer Mitteilung heißt es, dass die oberen und mittleren Führungspositionen bis 2015 zu 30 Prozent mit weiblichen Mitarbeitern besetzt werden sollen. Telekom-Chef René Obermann betonte, dass es sich dabei nicht um Gleichmacherei handelt, sondern um ein Gebot der gesellschaftlichen Fairness und eine Notwendigkeit für den Erfolg.

In wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen sind inzwischen 60 Prozent der Absolventen Frauen. Bei der Telekom dagegen liegt der Anteil weiblicher Führungskräfte aktuell bei 13 Prozent. Im Vorstand findet man sogar ausschließlich Männer. Der allgemeine Frauenanteil bei der Deutschen Telekom beträgt 32 Prozent. Das selbst gesteckte Ziel über 30 Prozent gilt weltweit für den gesamten Konzern.

In einem Bericht der 'Süddeutschen Zeitung' heißt es, dass der Vorsitzende der Regierungskommission für gute Unternehmensführung, Klaus-Peter Müller, den Anteil von Frauen in Aufsichtsräten deutscher Unternehmen deutlich erhöhen will. Dazu sollen im Mai Empfehlungen ausgesprochen werden. Derzeit ist der Frauenanteil in deutschen Chefetagen gering.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren88
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:20 Uhr Kans Externer Akku 2 Anschlüsse 20000mah Power Bank für iPhone, iPad, iTouch, Andriod Phone und weiteren
Kans Externer Akku 2 Anschlüsse 20000mah Power Bank für iPhone, iPad, iTouch, Andriod Phone und weiteren
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 33% oder 10,01
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden