Sony will 3D-Fernseher ab Juni auf den Markt bringen

TV & Streaming Der japanische Elektronikkonzern will im Juni mit dem Verkauf von 3D-Fernsehern beginnen. Das Unternehmen schließt sich damit zahlreichen Wettbewerbern an, um die Käufer von den Vorteilen der 3D-Technik zu überzeugen. Zunächst soll der Verkauf von 3D-TVs mit Diagonalen von 40 und 46 Zoll am 10. Juni 2010 in Japan beginnen. Ab Mitte Juli sollen dann auch größere Modelle mit 52 und 60 Zoll Diagonale angeboten werden. Konkrete Daten für eine weltweite Einführung nannte Sony nicht.

Sonys Senior Vice President Yoshihia Ishida sagte jedoch anlässlich einer Pressekonferenz in Tokio, dass die Geräte ungefähr zur gleichen Zeit auch in den USA und Europa in den Handel kommen sollen. Anfänglich müssen die Kunden recht hohe Preise in Kauf nehmen.

So soll das 40-Zoll-Modell aus Sonys Serie von 3D-Fernsehern in Japan für 290.000 Yen auf den Markt kommen, während die 60-Zoll-Version 580.000 Yen kosten wird. Umgerechnet entspricht dies jeweils knapp 2400 beziehungsweise 4800 Euro. Zum Lieferumfang gehören jeweils zwei 3D-Brillen.

Die Geräte werden mit Kamerasensoren ausgerüstet, so dass Ton und Bild stets optimal auf die Position des Nutzers vor dem Fernseher angepasst werden können. Die Konkurrenten Samsung und Panasonic haben ihrerseits bereits mit dem Vertrieb von 3D-Fernsehern begonnen. Im Sommer will Sony seine Spielkonsole PlayStation 3 mit einem Firmware-Update 3D-fähig machen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren44
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:10 Uhr Huawei Watch Classic mit Lederband in
Huawei Watch Classic mit Lederband in
Original Amazon-Preis
275
Im Preisvergleich ab
259
Blitzangebot-Preis
199
Ersparnis zu Amazon 28% oder 76

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden