Sony will 3D-Fernseher ab Juni auf den Markt bringen

TV & Streaming Der japanische Elektronikkonzern will im Juni mit dem Verkauf von 3D-Fernsehern beginnen. Das Unternehmen schließt sich damit zahlreichen Wettbewerbern an, um die Käufer von den Vorteilen der 3D-Technik zu überzeugen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
find ich gut, so werden die nicht 3d-tauglichen modelle günstiger :) (ich brauche den 3d-kram nicht)
 
@Layor: sehe ich genauso ...fürs kino finde ich 3d super aber ich werd mir daheim keine brille auf die nase setzten nur um tv zu schauen und es ist viel zu teuer
 
@lilalilifee: Da geb ich euch Recht im Kino ises Geil aber zuhause ne für 5minuten Fern schaun gleich ne Brille auf und was is wenn du besuch hast Brillen durchwechseln ?? XD
 
@Layor: typisch deutschland. in asien (besonders japan) sind die gegenüber neuen technologien da schon aufgeschlossener. ich hab mir auf der cebit den panasonic 50" 3d plasma angeschaut und getestet. hammer! soll im Mai für 2500€ käuflich zu erwerben sein. Im preis 2 Brillen. Ich muss sagen es gab viele 3d Monitore dort auf der Cebit. Aber überzeugt hat mich nur der von Samsung. Gegenüber Kino stand der in nichts nach. Ich möcht sagen es kam sogar noch besser rüber. Es wird auch eine 65" Variante von Panasonic zu erwerben sein. Und die Plasma Displays haben eine hochgerechnete Lebensdauer von 35Jahren sagte man mir.
 
@pfanny: Hätten wir in Deutschland die gleichen Preise wie in Asien oder den USA, wären auch hier viel mehr Leute aufgeschlossen. Vielleicht ist der Deutsche auch einfach lernfähiger (frommer Wunsch) und hat aus Erfahrungen wie VHS/Video2000/BetaMax oder CD+/- oder BlueRay/HD-DVD oder HDready/i/p/FullHD gelernt. Es gibt ja wohl unterschiedliche Systeme für die 3D-Darstellung - früher die 2farbigen Gläser, heute... - welche Technik da jetzt die bessere bzw. zukunftsträchtigere ist? Ich warte ein paar Jahre ab. Mein aktueller Röhrenfernseher von vor 10 Jahren hat auch eine Lebensdauer von 30 Jahren - zu dumm, dass HD und jetzt 3D auf den Markt kommen, da nutzt mir die Lebensdauer recht wenig. Und wenn in 2 Jahren der 3D-Hype vorbei ist und nichts neues produziert wird, dann schaust du 33 Jahre 2D-Fernsehen auf deinem 3D-Fernseher.
 
@Tyndal: angebot und nachfrage wenn das stimmt gibt es auch günstigere preise und es werden filme produziert.

ich glaub das problem ist z.b. der deutsche wenn er erstmal alles schlecht redet und somit die nachfrage schälert. dann kann es auch kein angebot geben zumindest nicht auf längere zeit.

warum soll der 3d hype vorbei sein ich guck fast nur noch 3d filme.
 
@pfanny: Ich habe vor 20 Jahren schon im Europapark Rust 3D-Kino gesehen - war ne tolle Nummer - nur irgendwie hat sich das die letzten 20 Jahre schon nicht durchgesetzt und nachdem Avatar bei den Oscars "etwas" enttäuscht hat, sehe ich auch keinen großen Boom auf dem 3D-Markt. Die aktuellen Produktionen werden fertig gestellt - und was dann kommt - wir werden sehen.
 
@Tyndal: So sieht es aus. Ich habe meine Lehren aus Video2000, Minidisk und Laserdisk gezogen. Habe mir auch gerade ein neuen LCD für knapp 2000 Steine gekauft. Und jetzt gleich wieder einen in 3D? Sorry ich scheiße kein Geld. Wer sagt mir das es wieder kein Rohrkrepierer wird.
 
@pfanny: das hat nichts mit aufgeschlossenheit zu tun, eher damit, jedem trend blind hinterherzurennen. ich habe selbst nen full-hd tv zuhause stehen, trotzdem finde ich den hd-hype übertrieben. ein film wird nicht besser, nur weil ich jeden pickel im gesicht der darsteller erkennen kann. ich finde es so schade, dass die inhalte immer mehr in den hintergrund rücken obwohl es genau um die inhalte geht. was bringt mir ein film mit schlechter story, der aber mega-hammermäßige special-effects hat? btw: jedes mal, nachdem ich mir nen 3d-film im kino angeschaut habe, hatte ich kopfschmerzen und mir war schlecht. (und da bin ich bei weitem nicht der einzige) ausgereifte technologien sehen meiner meinung nach anders aus....
 
@Turk_Turkleton: Es gibt auch Leute, denen wird schlecht, wenn sie rückwärts im Bus sitzen. Das kann man wohl kaum der Technik vorwerfen. Aber du hast garantiert keinen 36cm sw Fernseher mehr, oder?
 
@Turk_Turkleton: Auch bevor es den HD Hype gab, hat es mich schon immer gestört, dass man im TV oder auf DVD nicht so viele Details erkennen kann, wie im Kino. Das hat mit Hype nichts zu tun. Aber 576i ist IMHO von der Bildqualität und Auflösung her eher ein "Ausreichend". Und das war mir schon in den 90ern bewusst. Klar, ein schlechter Film wird durch 1080p nicht besser. Aber ein guter Film wird so auf jeden Fall aufgewertet. Und ich bin mir sicher, dass ich mit meiner Meinung nicht allein da stehe.
 
@pfanny: die asiaten sind nicht aufgeschlossener bzgl. neuer technik, sind sind sklaven derselben!
 
@pfanny: ... ich würde eher sagen, dass man den Japanern fast jeden technischen Schnickschnack aufs Auge drücken kann - egal ob es vernünftig ist oder nicht ... :-;
 
@Layor: Ich habe mir gestern dann doch auch mal Avatar in 3D anguckt und bin wirklich angetan von den guten 3D-Effekten. Hätte ich das Geld, würde ich mir wohl auch einen 3D-Fernseher kaufen. Vielleicht nicht der allerersten Generation, aber nächstes Jahr dann bestimmt. Aber als Student muss ich wohl eher noch etwas länger warten, bis ich auch zu Hause in den Genuss des 3D-Kinos komme.
Ach ja: Ein bisschen anstrengend war Avatar in 3D ja schon. Ich hatte das Gefühl, dass die Bewegungsunschärfe unverhältnismäßig hoch war und das die Augen etwas stärker beansprucht hat. Ging es jemandem da ähnlich?
 
wenn das so ist wie im kino würde ich mir aufjedenfall einen sollchen fernseher kaufen, da hat man ein ganz anderes fernseh und spiel erlebnis
 
hm, was kosten denn wohl weitere 3d brillen? da kann ein filmabend unter freunden schnell teuer werden... oder bei einer familie mit kindern... klar, 3d ist die zukunft, aber ich glaube für den heimgebrauch schlichtweg noch viel zu teuer...
 
@venture: WAS KOSTET DIE WIRKLICHKEIT!?
 
na endlich. umso besser. dann werden die LCD, Plasma und Co. guenstiger :D wie o1 schon sagte.
 
für fernsehen seh ich auch keinen bedarf. aber für spiele und ausgewählte filme schon. ich würd mir einen kaufen, wenn die geräte mal erschwinglich werden sollten ;) was ich nich versteh is das mit den kamerasensoren.. wie sollen die sich zb auf die position von mehreren zuschauern einrichten? wahrsch. müssen dann alle in die mitte zusammenrücken? hoffe, dass dem nicht so sein wird
 
3D Vision sollte man zum Beispiel abraten bzw. verbieten weil es dann ein Monopol bei Nvidia gibt .
 
@Menschenhasser: Ab Catalyst 10.3 (kommt diesen Monat noch raus) ist das Monopol technisch gesehen nicht mehr beständig. Ich hoffe nur, dass ich meine Elsa Brille mit meiner ATI-Karte verwenden kann.
 
Könnte im Zuge von Avatar und Co. durchaus schon mit Markteinführung ein großer Erfolg werden. Jeder Hinz und Kunz will sich jetzt auch zuhause von blauen Waldmenschen anspringen lassen, kauft sich die DVD/Bluray mit den Pappbrillen, merkt dass die Qualität bescheiden ist und sieht sich nach neuen Techniken um.
 
Wer es braucht und das nötige klein Geld hat, bitte schön, ich werde mir erst einen 3D TV kaufen, wenn ich keine Brille auf die Nase aufsetzen muss und der Preis angemessen ist.
 
@FlatFlow: gibt es ja auch schon. aber diese 3d monitore gehen sehr auf die augen. alles sieht nicht so scharf aus
 
seit dem sony-trojaner steht diese gesamte firma für mich und viele weitere zahlungskräftige leute auf dem index...so ein geschäftsgebahren ist absolut unentschuldbar und kann niemals verziehen werden..."soo nie" wird's ja auch schon ausgesprochen...wollte nur noch mal dran erinnern, weil ja viele ein allzu kurzes gedächtnis haben, oder noch zu jung sind...
 
Ich finde 3D cool im Kino. Aber einen 3D TV? Nein Danke. Falls es 3D sein soll, dann kommt für mich nur ein 3D Projektor in Frage. Ich gucke HD Filme über Projektor, und Nahrichten gucke ich via PC oder Notebook.
 
Was ich bei der Technik noch nicht so ganz verstanden habe, nein, ich war nicht in Avatar ;), was machen eigentlich Brillenträger? Also in den frühen 90er, das mit diesen Pappbrillen und eigene Brille ging gar nicht. Also muss man dann wohl zu Fielmann und Co und sich eine anfertigen lassen, oder? (Brillen nicht von Fielman & Co, dürften genau so teuer sein wie das TV Gerät)
EDIT: Also mein Brille, Titan, Kunstoffgläser, Einstärke, selbstönend hat beim Optiker 650€ gekostet, nur um mal einen Preis zu nennen.
 
@Lastwebpage: bin selber brillenträger. die brillen sind so konzipiert dass man sie locker über eine normale brille drüberlegen kann. ging bei mir super
 
@pfanny: Na, ich kenn nur diese alten Pappbrillen, das ging gar nicht. ;)
 
Im Kino ganz lustig, zu Haus für mich übertrieben. Hab schon während Avatar Kopfschmerzen davon bekommen und das nicht nur von der Geschichte!
 
ein 3D fernseher wird für mich erst interessant, wenn man zum schauen keine brille mehr benötigt. und davon gibt es noch zu wenige.
 
hört sich ja super an.. dann wäre es aber auch mal interessant zu wissen, wann die TV-Sender anfangen in 3D auszustrahlen ;) ! Gibs da schon Infos drüber?
 
@rodM: 2020? Davor wird noch einiges passieren: 16:9 auf allen Kanälen, Full-HD per Sat etc.
 
Wer jetzt zugreift ist selbst schuld. Die Geräte sind gerade mal in der Entwicklung und noch lange nicht ausgereift. Außerdem werden die meisten Sendungen, besonders Filme, vorläufig nicht in 3D ausgestrahlt. Ein paar Jahre warten ist auf jeden Fall angebracht. Doch die Daus hören was von 3D und langen gleich zu. Pech gehabt, wenn 2 Jahre später was Akzeptables auf dem Markt ist.
 
@eolomea: Wird jemand gezwungen? Jeder, der etwas kauft, ist selbst "schuld".
 
Find ich gut ;-D
Dann werden die 2D-Flachbildfernseher billiger!
 
@Aspirin007: Guter Gedanke. Ein Weilchen warten und man bekommt vielleicht noch in diesem Jahr gute 2D Fernseher billiger.
 
@Aspirin007: Ist der allererste Kommentar so leicht zu übersehen?
 
an deren ihrer Stelle würde ich damit noch warten, viele werden sich erst mit LCD- und Plasma-Fernseher eingedeckt haben und sich nicht schon wieder einen neuen kaufen. ich meine, ich hab mir erst vor einem Jahr einen 52 Zöller gekauft und werde mir jetzt garantiert nicht schon wieder einen neuen kaufen.. 3D wird bei mir also noch eine Weile warten müssen..
 
@nurmalso: Das ist aber kein Argument. Es gibt jedes Jahr bei den Herstellern mindestens einmal pro Jahr eine neue Modellpalette. Wer sich jetzt erst einen Flachmann gekauft hat, hat auch schon die 10. Gerätegeneration.
 
@wolftarkin: das mag ja sein, was ich aber damit sagen wollte, viele haben gewartet, ob und wie sich HD erst einmal durchsetzen wird, die Geräte dazu gibt es ja schon eine Weile, aber vom Preis her lohnte es sich damals einfach noch nicht, weil das Angebot fehlte, oder die Preise noch zu hoch waren (Blu-Ray Player z.B.), also wurde gewartet und erst später die Geräte gekauft. und kaum hat sich die eine Technik ein "wenig" etabliert und Geräte wurden gekauft, wird schon wieder 'ne neue Technik auf den Markt geworfen und man soll schon wieder Geld dafür ausgeben und das werden jetzt die Wenigsten tun, weil sie, wie gesagt, sich erst Geräte zugelegt haben..
 
Wegen Avatar werde ich meinen 46 Zöller LCD und den Blurayplayer kaum verschrotten. Diese Geräte sind erst knapp 2 Jahre im Einsatz. Klar 3D ist gail, war toll im Kino bei Avatar. Die Preise werden in 2,3 Jahren ins normale purzeln...
 
@null.dschecker: Danke für das Minus, sorry ich wusste nicht das ich im Lotto gewonnen habe und geschwind paar Tausender aus dem Fenster werfen kann. Habe einen Sharp 46 Zoll 2D LCD und einen Samsung Blurayplayer zu verschenken. Auf Wunsch werden die Geräte kostenlos per Stretchlimo geliefert. Öö
 
Hab ich das falsch verstanden oder ist nicht jeder Lcd/Plasma ab 120 hz theoretisch in der Lage 3d wiederzugeben?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles