Windows 7: Webcam als Sensor für Displayhelligkeit

Windows 7 Microsoft veranstaltet derzeit einen Wettbewerb für Softwareentwickler, bei dem es um neue Programme geht, die die Funktionen von Windows 7 nutzen. Eines der eingereichten Programme erlaubt die Justierung der Bildschirmhelligkeit mit Hilfe einer Webcam. Wie Windows-Spezialist Long Zheng berichtet, hat der deutsche Entwickler Sven Killig beim Code 7 Contest von Microsoft das Programm BLUntrl vorgestellt. Die Software nutzt die neuen Sensor-APIs von Windows 7, um unter Verwendung einer Webcam, die in diesem Fall als Helligkeitssensor agiert, die Helligkeit der angeschlossenen Displays automatisch zu justieren.


BLUntrl ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht offiziell zum Download verfügbar, inzwischen ist jedoch ein Link zu einer Vorabversion aufgetaucht. Killig denkt auch darüber nach, sein Programm langfristig so anzupassen, dass auch Bewegungen des Nutzers erkannt werden. Dann wäre eine Abschaltung der Displays möglich, wenn der Anwender längere Zeit nicht am Rechner aktiv ist.

Das kleine Programm zeigt deutlich, wie vielseitig die Sensorfunktionen von Windows 7 genutzt werden können. Normalerweise sind nur hochpreisige Displays mit Helligkeitssensoren ausgerüstet, die eine automatisch Justierung der Beleuchtung ermöglichen. Auch einige Laptops sind mit einer solchen Funktion ausgerüstet. Mit Windows 7 wird die entsprechende Technologie bei diversen neuen Computern Einzug halten.

WinFuture Special: Windows 7
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:05 Uhr Tacklife Schallpegelmesser Lärm Messgerät 30 ~ 130 dB, Rot
Tacklife Schallpegelmesser Lärm Messgerät 30 ~ 130 dB, Rot
Original Amazon-Preis
19,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
15,19
Ersparnis zu Amazon 24% oder 4,79
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden