Windows 7: Webcam als Sensor für Displayhelligkeit

Windows 7 Microsoft veranstaltet derzeit einen Wettbewerb für Softwareentwickler, bei dem es um neue Programme geht, die die Funktionen von Windows 7 nutzen. Eines der eingereichten Programme erlaubt die Justierung der Bildschirmhelligkeit mit Hilfe einer ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Habe es gerade am Lappi aus probiert und bei mir hat sich nichts verstellt oder verändert. Wollte jetzt nicht testen wie es ist wenn ich mal ein Paar Minuten nicht dran sitze ob sich das dann wirklich abschaltet, obwohl ich mir denke das ich da einen bessern effekt habe wenn ich die energiespar Funktion richtig ein stelle. Naja es ist zwar ne Gute Idee aber ich persönlich bin noch nicht begeistert.
 
@303jayson: Kann ich Dir jetzt nur zustimmen. Denke aber mal, daß sich die Funktionalität im Moment nur auf das Messen der Umgebungshelligkeit beschränkt. Rein theoretisch gefällt mir das Programm ganz gut. Mich nervt nur ein wenig, daß die Lampe der Webcam bei Benutzung leuchtet.
 
@Dario: Und das wird dann auch sicher ein Problem darstellen. Denn wenn die Webcam durch die Software benutzt wird, können keine andere Programme drauf zugreifen und sie benutzen...
 
Ist doch perfekt, Sensoren die vorhanden sind sinnvoll nutzen. Weiter so!
 
@HiFive: Ja aber wie gesagt, du kannst die Cam dann halt nicht zum Chatten etc. benutzen.
 
@HiFive: Genau... Dann geht die Energie, welche du beim Display sparst wieder für die Webcam drauf!
 
Für mich etwas sinnfrei... Die Webcam braucht auch Strom. Somit verschwende ich den Strom, den ich durch das senken der Helligkeit spare, wieder durch die Erkennung über die Webcam o.O
 
@KiffW: Dabei geht es nicht um Stromsparen sondern um die Ergnonomie. Manches mal abends, bei dunkelm Raum strahlt mir mein Monitor deutlich zu hell, sodass ich dann an der Helligkeit (im Treiber oder am Monitor) rumderehe... Bei Tageslicht ist's dann aber wieder zu dunkel usw... Und genau DAFÜR soll es sein und nicht zum Stromsparen.
 
@KiffW: Es geht nur sekundär ums Stromsparen, da immer noch die meisten Geräte mit herkömmlicher Hintergrundbeleuchtung arbeitet, die auch strahlt, wenn der Bildschirm schwarz zeigt. Vielmehr ist es ein ergonomischer Vorteil, wenn das Display etwas dunkler wird, wenn es auch im Raum dunkler ist. Abgesehen davon verbraucht eine Webcam unwesentlich viel Strom, wenn man wirklich ein Display hat, was die Hintergrundbeleuchtung reduzieren kann, dann spart man damit deutlich mehr Strom, als man mit der Webcam verbraucht.
 
@JK_MoTs: Dann lege ich dir F.Lux nahe (http://stereopsis.com/flux/) .Das macht dir das genau. Einfach deine GPS-Koordinaten eingeben und den Rest macht das Programm.
 
@ayin: Hey, danke! Das werde ich mal testen!
 
@KiffW: hört auf beim computer ans stromsparen zu denken! macht das lieber bei anderen sachen, wo es sich wirklich um eine erwähnenswerte menge handelt... sowas albernes!
 
@awyn: Ein PC verbrät um die 120 Watt. Über den Tag gerechnet (16 Stunden) sind das etwa 41 Cent pro Tag oder rund 150 Euro im Jahr. Muß jeder selber wissen, ob er sich das leistet/leisten kann.
 
Könnt ihr aus eurem tollen Videoplayer eigentlich mal das "Stumm"-Symbol, welches schön in der Bildmitte prangt, entfernen? Ich will was sehen, und brauch dabei nicht unbedingt was hören.
 
@Pac-Man: Das nervt mich auch. Wenn man auf stumm stellt, braucht das icon den halben Bildschirm
 
Mhh... sehr schön! Aber das Beste ist der Akzent... Ich wusste gar nicht, dass es wirklich Deutsche gibt, die eine so klischee-konforme Aussprache beherrschen. Vortrefflich!!
 
@lungenfisch: Ja, das Englisch ist wirklich klasse, fast so wie bei den Deutschen in Wolfenstein... BTT: Die Idee finde ich allerdings wirklich gut.
 
Das hat Apple doch seit zig Jahren bei deren McBooks ... .. naja lieber gut kopiert als gar keine Ideen xD
 
@L!zzArd: selbst ein iPhone kann das seit erste Stunde ^^
 
@L!zzArd: Du Vollpfosten, das hat doch an sich nix mit dem BS zu tun. Beim macBook ist ein Sensor eingebaut (was ich gut finde). Hier ging es darum vorhandene Hardware mit neuen Software routinen sinnvoll zu verbinden.
 
@L!zzArd: wollt ich auch grad sagen... iwie kenn ich das doch von meinem macbook :D ... bin aber trozdem kein mac-fanboii... :-p
 
Eines meiner Lebensziele ist, Englisch so sprechen zu können, dass man mir nicht sofort anhört, dass meine Muttersprache Deutsch ist. Senk for rieding!
 
@pool: LOL +++ :-D my änglisch very gud.
 
@PheeniX: i cant speak english <good>!
 
@pool: Es heisst: Senks for se rieding!
 
kauft man sich einen vernünftiges Bildschirm braucht man sowas nicht, der neue LG W2353VP den ich hab, hat selber schon einen Sensor, der den Bildschirm automatisch anpasst.
 
@Faith: Dann gehörst du eben nicht in die Zielgruppe. Die meisten User haben allerdings keinen LG W2353VP, dafür aber eine Webcam, für die ist sowas doch eine ideale Lösung.
 
das klappt ja sogar unter vista bei mir :P xD
 
ich versteh kaum ein wort von seinem genuschel... mein zweitdisplay (Iiyama ProLite X486S-B1) hat diese funktion übrigens schon eingebaut. sowas sollte mal die runde machen. der umweg über die webcam ist ne nette idee, aber etwas over-the-top.
 
Wie es ja bekannt ist, kann die Webcam über da Internet gehackt, bzw. ferngesteuert werden. Und durch die Sensorfunktion will man wohl erreichen, dass möglichst viele User ihre Webcam nicht mehr abdecken. (*Paranoia*)
 
@Sehr-Gut:
Jo. Ich fände es komisch, wenn meine iSight Cam die ganze Zeit laufen würde. Mal abgesehen davon, dass das die CPU beansprucht und somit die Akkulaufzeit reduziert. Für Mac User stellt sich das Problem dank Ambient Light Sensor ja zum Glück nicht.
 
@GlennTemp: Aha! Und wie du uns sicher noch weismachen willst hat Apple diesen Ambient Light Sensor sicherlich erfunden...!
 
Moderne LCD Monitore haben solche sensoren mit eingebaut :)
 
Snickers-Müll aufm Schreibtisch o_O
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles