Google: Gmail, Docs, Talk & Co nun nicht mehr Beta

Internet & Webdienste Google hat bei den meisten seiner Online-Anwendungen den Namenszusatz "Beta" fallen gelassen. Damit liegen sie nun erstmals als "fertige" Produkte vor, tatsächlich arbeiten die Dienste jedoch meist schon seit Jahren einwandfrei. Ab sofort fällt sowohl bei Gmail (in Deutschland "Google Mail") und Google Docs, als auch bei Google Calendar und Google Talk der Zusatz Beta weg. Dadurch will das Unternehmen nach eigenen Angaben deutlich machen, dass es sich bei Google Apps, das vor allem von Firmenkunden genutzt wird, um ein ausgereiftes Produkt handelt.

Google versucht so natürlich auch, sein Angebot großen Unternehmenskunden schmackhaft zu machen, die traditionell skeptisch gegenüber Produkten sind, die sich offenbar noch in der Entwicklung befinden. Gmail zum Beispiel arbeitet seit Jahren problemlos, doch allein der Zusatz "Beta" schreckt viele Firmen ab.

Derzeit bereiten sich die großen Anbieter auf einen harten Wettbewerb im Bereich der Büroanwendungen vor. Google versucht, Microsoft mit seinen für Privatkunden kostenlosen Webdiensten Marktanteile abzunehmen, während die Redmonder mit webbasierten Erweiterungen für ihr Office-Paket gegen halten wollen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden