Neuer Transistor macht externe Netzteile überflüssig

Notebook Der japanische Elektronikkonzern Fujtisu hat einen neuartigen Transistor entwickelt, der dabei helfen soll, bei mobilen Geräten Strom zu sparen. Er verringert die Verlustleistung bei Netzteilen von Notebooks und Desktop-PCs um bis zu zwei Drittel. Gleichzeitig wurde die Größe der Komponente deutlich reduziert, so dass sich das Netzteil eines Notebooks künftig in das Innere des Geräts verlegen ließe. Auf diese Weise würde der Bedarf für ein externes Netzteil wegfallen, so dass der Nutzer nur noch ein einfaches Stromkabel benötigt, meldet 'Mainichi'.

Fujitsu will den neuartigen Gallium-Nitrit-Transistor bis zum Jahr 2011 zur Verwendung in ersten Geräten weiter entwickeln. Bisher werden bei Notebook-Netzteilen bis zu 30 Prozent der eingehenden Energie in Form von Wärme verschwendet. Mit den neuen Transistoren ließe sich dieser Wert auf rund 10 Prozent drücken.

Innerhalb von fünf Jahren sollen dann Notebooks und kleine Desktop-Systeme auf den Markt kommen, die den neuen Transistor nutzen. Auf lange Sicht will Fujitsu das neu entwickelte Bauteil auch in diversen anderen Bereichen im Einsatz sehen, darunter zum Beispiel Elektrogeräte und Fahrzeuge.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren47
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:30 Uhr Blade Phone
Blade Phone
Original Amazon-Preis
229,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
183,20
Ersparnis zu Amazon 20% oder 45,80

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden