Battery Limiter - Laptop-Akku vor Überladung schützen

Das kostenlose Tool Battery Limiter 1.0.4 verhindert, dass der Akku Ihres Laptops überladen wird und verlängert so dessen Lebenserwartung. Dazu gibt es einen Alarm aus, sobald ein bestimmter Ladestand erreicht ist.
Battery LimiterBattery Limiter

Laptop-Tool

Damit Battery Limiter funktionieren kann, muss es permanent im Hintergrund laufen. Nach dem Start platziert sich die Anwendung unauffällig im Infobereich von Windows und stört somit nicht weiter.

Die Funktionsweise von Battery Limiter ist simpel: Erreicht der Laptop-Akku beim Laden einen bestimmten Wert, spielt das Tool einen Alarmton ab und erinnert den Nutzer somit daran, den Laptop vom Stromnetz zu entfernen. Standardmäßig geschieht dies bei einem Ladezustand von 90 Prozent, dieser Wert kann jedoch zwischen 30 Prozent und 96 Prozent frei eingestellt werden.

Um den Nutzer zuverlässig zu informieren, deaktiviert Battery Limiter den Schlafmodus des Laptops. In den Programmeinstellungen schalten Sie einen zusätzlichen visuellen Alarm ein oder aus und ändern den Alarmton. Auch aktivieren Sie hier ein sogenanntes "Low charge limit", das Sie dann informiert, wenn sich der Akku auf einen bestimmten Wert zwischen 5 und 30 Prozent entladen hat.

Battery LimiterBattery LimiterBattery LimiterBattery Limiter

1,17 MB
542
Diesen Download empfehlen
Kommentieren23

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also auf so was sinnloses muss man auch erstmal kommen... wer seinen Akku schonen will, sollte ihn mal rausnehmen, falls der Laptop über einen längeren Zeitraum am Stromnetz betrieben werden soll, ansonsten reicht die eingebaute Steuerung völlig aus. Das da oben schadet eher dem Akku als dass es ihn schont.
 
@Link: Ich weiß nicht ob das Sinnlos ist Samsung hatte zumindest bei den Netbooks im Bios und auch ein Tool unter Windows was dem Nutzer zwischen Normal und Erhöhte Lebensdauer wählen ließ dabei wurde der Akku nur bis 75 oder 80 Prozent geladen und dann ging es in die Erhaltungsladung über.
 
@Freddy2712: das wäre ja auch in der Tat gut für den Akku: erstmal auf 70-80% laden und erst kurz vor dem Rausgehen kann der User bei Bedarf noch nachladen, damits für länger reicht. Aber nicht bis ca. 90% laden, Stecker ziehen, bis ca. 30% entladen, Stecker rein. Da wird der Akku permanent entweder ge- oder entladen. Da bekommt man pro Woche zig zusätzliche Ladezyklen zusammen und dazu noch die daraus resultierende höhere termische Belastung. Und das ganz abgesehen davon, dass mich sowas in den Wahnsinn treiben wurde, habe am Laptop echt besseres zu tun als ständig den mit dem Stromstecker zu spielen. Da zieh ich lieber den Akku raus und tu ihn erst wieder rein, wenn er geladen werden soll, das ist ein durchaus noch akzeptabler Aufwand.


Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Neues aus dem Software-Forum