Kinderpornos: Provider wollen Polizei unterstützen

Recht, Politik & EU Der Münchener Internetprovider SpaceNet hat die von der Regierung geplante Sperrung von Internetseiten als wirkungslos bezeichnet, um Kinderpornographie im Netz zu bekämpfen. Aus diesem Grund rief das Unternehmen ein Forum ins Leben, das die Polizei zukünftig beim Kampf gegen solche Inhalte stärker unterstützen soll - finanziell und mit Expertenwissen. "Provider gegen Kindermissbrauch im Internet" nennt sich die neue Initiative.

Das Sperren von Internetseiten sei eine sinnlose Maßnahme gegen Kinderpornographie - und eine riskante dazu: Die gewöhnlich gut organisierten Täter umgehen die Sperren. Sie bleiben unerkannt, unverfolgt und setzen ihr Tun unbehelligt fort. Unterdessen werden Bürgerrechte durch die pauschale Sperrung von Internetseiten ausgehöhlt, teilte das Unternehmen in einer Stellungnahme mit.

Die Mitglieder des Forums sehen und planen wirksamere Maßnahmen gegen Kinderpornographie: Sie wollen die Aktionen der Polizei professionell unterstützen. Ziel der gemeinsamen Aktionen sei es, die Polizei im Internet für die Täter sichtbar und spürbar zu machen, so das Unternehmen. Denn nur dann werde sich auch Erfolg bei der Prävention von Straftaten einstellen.

"Wir sind dafür, zu verfolgen statt auszublenden", sagte Sebastian von Bomhard, Vorstand der SpaceNet. "Denn wenn alle deutschen Internetprovider einfach nur Seiten sperren, kann kein Polizist mehr Täter verfolgen und kein Staatsanwalt kann Beweise sichern. Nur die Täter sind geschützt und können unbehelligt weitermachen."

Die SpaceNet AG hat das Forum in München ins Leben gerufen und holt derzeit in Bayern weitere Provider mit ins Boot. Die Mitglieder des Forums verpflichten sich zu konkreten materiellen und immateriellen Leistungen wie Erfahrungs- und Wissensweitergabe. Später soll das Modell in andere Bundesländer getragen werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren40
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden