ATI Catalyst 9.4 - Treiber für Grafikkarten von ATI

Treiber Der Chiphersteller AMD hat Version 9.4 seines Catalyst-Treibers veröffentlicht. Sie steht für Windows Vista, 7 und XP kostenlos zum Download bereit und unterstützt alle gängigen ATI-Radeon-Grafikkarten des Herstellers.
Grafikkarten-Treiber ATI Catalyst

Nachdem die ATI Radeon HD 4890 bereits am 2. April offiziell in den Handel gekommen ist, stellt Chiphersteller AMD nun endlich auch einen passenden Treiber für sein neues Flaggschiff zur Verfügung. Darüber hinaus enthalten im Catalyst-Treiber 9.4 ist eine neue Software, die bei Grafikkarten mit OverDrive-Funktion eine Art Auto-Tuning aktiviert und so die beste Übertaktungsrate herausfinden soll. Auch einige Fehler wurden behoben, die in der folgenden Liste aufgeführt sind. Die vollständigen Release Notes lassen sich über die Herstellerseite herunterladen.

Changelog:
  • Unter Windows Vista behobene Probleme:
    • "World of Warcraft" or "World of Warcraft - Wrath of the Lich King": Flickering no longer occurs when Shadow is set to medium/high using CrossFire
    • Google Sketchup no longer displays blank screen
    • Resolutions above 10 x 7 will now full screen properly for specific HDMI displays
    • Artifacts no longer visible while playing Age of Conan DX10
    • VC-1 progressive disc playback no longer exhibits block corruption
  • Unter Windows XP behobene Probleme:
    • The Compute Abstraction Layer (CAL) driver now functions properly under Windows XP
    • Overlay Theatre Mode display no longer corrupt after enabling 3D screen saver
    • OS Display Settings no longer shows extra resolutions for Component Video

Website: amd.com

Lizenztyp: Freeware/Kostenlos
Download: ATI Catalyst 9.4 für Windows (ca. 40 Mb)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden