NYT: Microsoft und Yahoo treffen sich zu Gesprächen

Microsoft Es scheint, als ob Microsoft nun wirklich ernst macht mit dem Kauf der Yahoo-Suchsparte. Wie die 'New York Times' meldet, gab es Anfang der Woche ein Treffen zwischen Microsoft-Chef Steve Ballmer und Yahoo-Verwaltungschef Roy Bostock. Unter Berufung auf eine mit der Situation vertraute Person berichtet die Zeitung, das Microsoft einen neuen Anlauf zur Übernahme des Yahoo-Suchgeschäfts starten möchte. Auch am Werbegeschäft des Konkurrenten haben die Redmonder demnach Interesse. Gespräche hat Ballmer dabei auch schon mit der neuen Yahoo-Chefin Carol Bartz geführt, die erst seit dieser Woche im Amt ist.

Nachdem Microsoft nach der gescheiterten Übernahme von Yahoo im vergangenen Jahr stets jegliches weiteres Interesse an dem Unternehmen dementiert hat, kamen in den letzten Wochen immer mehr Berichte auf, wonach Microsoft auf eine schnelle Lösung in Sachen Yahoo drängt. Auch Marktbeobachter sehen einen Deal zwischen den Unternehmen während der nächsten Wochen.

Druck auf Yahoo kommt nicht nur von Microsoft, sondern auch von den Aktionären des Unternehmens. Diese drängen bereits seit dem vergangenen Jahr auf einen Verkauf des Suchgeschäfts an den Redmonder Softwaregiganten. Auf lange Sicht sei dies die beste Lösung für Yahoo, heißt es. Weder Microsoft noch Yahoo wollten den Bericht bislang kommentieren.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:15 Uhr MUSIC ANGEL Lautsprecher der Magnetschwebe mit Bluetooth 4.0 Multifarben LED kabellos 360 Grad mit den Mikrofon
MUSIC ANGEL Lautsprecher der Magnetschwebe mit Bluetooth 4.0 Multifarben LED kabellos 360 Grad mit den Mikrofon
Original Amazon-Preis
89,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
71,89
Ersparnis zu Amazon 20% oder 18,10
Nur bei Amazon erhältlich

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden