Yahoo-Manager: Die Zukunft des mobilen Internets

Mobiles Internet Laut dem Marco Boerries, Manager bei Yahoo, befindet sich die Mobilfunk-Branche noch am Anfang ihrer Entwicklung. Erst jetzt fängt sie an für den Verbraucher langsam interessant zu werden. "Wir stehen noch ganz am Anfang der Entwicklung", so Boerries gegenüber der Nachrichtenagentur 'dpa' auf dem Mobile World Congress in Barcelona. Er ist bei Yahoo für den Aufbau mobiler Dienste verantwortlich. Die nächste große Herausforderung wird das nahtlose Zusammenführen von Handy und Internet sein. Dazu benötigt man laut Boerries offene Systeme und Plattformen.

Den aktuellen Stand in der Mobilfunk-Branche vergleicht er mit der Entwicklung des Internets im Jahre 1996. So wurde das Dial-up-Modem erstmals abgeschaltet und man freut sich über die Verbindung via ISDN. Dennoch ist die Technologie seiner Meinung nach nicht ausgereift genug, um den Wünschen der Kunden gerecht zu werden.

Das oberste Ziel sollte sein, eine ausgereifte Infrastruktur aufzubauen, die richtigen Partner zusammenzubringen sowie den Nutzern ein neuartiges Erlebnis zu bieten. Yahoo hatte auf dem Mobile World Congress seinen überarbeiteten Dienst "Yahoo Mobile" vorgestellt. Die Software ermöglicht die Nutzung verschiedener Dienste, beispielsweise E-Mail, Instant Messaging, Nachrichtenticker und YouTube.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
579,99
Im Preisvergleich ab
539,00
Blitzangebot-Preis
519,99
Ersparnis zu Amazon 10% oder 60

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden