Microsoft weiter an Suchdeal mit Yahoo interessiert

Microsoft Erst vor wenigen Tagen haben wir berichtet, dass Microsoft seinen Marktanteil bei Suchmaschinen in den USA wieder steigern konnte. Zumindest im Alleingang bleibt der Branchenprimus Google für Microsoft dennoch unerreichbar. Um im Konkurrenzkampf mit Google bestehen zu können, möchte Microsoft-Chef Steve Ballmer Yahoo offenbar ein neues Angebot für eine Zusammenarbeit im Suchmaschinengeschäft machen. Eine Übernahme des gesamten Yahoo-Konzerns stehe dabei jedoch nicht zur Debatte, heißt es.

Von Yahoo war mittlerweile zu erfahren, dass man generell nichts dagegen hätte, das Suchgeschäft an Microsoft zu verkaufen. Wie Yahoo-Finanzchef Blake Jorgensen erklärte, müsse eine Einigung mit Microsoft jedoch sehr genau überlegt sein, da die Suchsparte eng mit anderen Yahoo-Diensten verknüpft ist.

"Wir haben nichts dagegen, zu einer Vereinbarung zu kommen, um den Geschäftsbereich auf die eine oder andere Weise zu stärken, sei es nun über eine Partnerschaft oder einen Verkauf", so Jorgensen im Rahmen der "Technology and Internet Conference", die noch bis zum morgigen Freitag in San Francisco stattfindet.

Eine Übernahme des Yahoo-Suchgeschäfts würde Microsoft auf dem Markt für Suchmaschinen in den Vereinigten Staaten auf den zweiten Platz bringen. Während Google im Januar auf einen Marktanteil von 63 Prozent kam, schaffte es Yahoo auf 21 Prozent und Microsoft kam auf 8,5 Prozent.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:30 Uhr ATPWONZ Verbindungsbox
ATPWONZ Verbindungsbox
Original Amazon-Preis
16,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
14,44
Ersparnis zu Amazon 15% oder 2,54

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden