Lenovo meldet drastischen Gewinneinbruch um 78%

Wirtschaft & Firmen Das abgelaufene zweite Fiskalquartal lief für den chinesischen PC-Hersteller Lenovo alles andere als positiv. Dies geht aus den aktuellen Geschäftszahlen hervor, welche das Unternehmen am heutigen Freitag vorgelegt hat. Mit einem Gewinneinbruch um 78 Prozent hat Lenovo nicht nur die Erwartungen der Analysten deutlich unterschritten, sondern auch seine Anleger schockiert. Der Gewinn sank im zweiten Quartal auf 23,4 Millionen US-Dollar (18,3 Millionen Euro). Analysten waren zuvor von einem leichten Rückgang auf 91,8 Millionen US-Dollar (71,79 Millionen Euro) ausgegangen.

Wie ein Sprecher von Lenovo erklärte, sind gesunkene Margen und eine deutlich geringere Nachfrage für das schlechte Ergebnis verantwortlich. Der Gewinneinbruch wurde auch an der Börse abgestraft - an der Börse in Hongkong sackte der Kurs der Lenovo-Aktie zeitweise um 20 Prozent ab.

Seit der Übernahme der IBM-Computersparte vor drei Jahren gilt Lenovo hinter Hewlett-Packard, Dell und Acer als viertgrößter PC-Hersteller der Welt. Derzeit plant das Unternehmen angeblich die Übernahme der Privatkundensparte von Fujitsu-Siemens, die vermutlich nach der Komplett-Übernahme durch Fujitsu zum Verkauf stehen wird.

Vielen Dank an Zepideus für das Einsenden der News!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:20 Uhr Samsung 55 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 55 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
656
Im Preisvergleich ab
595
Blitzangebot-Preis
579
Ersparnis zu Amazon 12% oder 77

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden