Lenovo will angeblich Teil von Fujitsu-Siemens kaufen

Wirtschaft & Firmen Bereits am 21. September haben wir berichtet, dass der PC-Hersteller Fujitsu-Siemens angeblich zerschlagen werden soll. Das japanische Unternehmen Fujitsu ist dabei vor allem an der Geschäftskundensparte interessiert. Das Privatkundengeschäft sollte den Berichten nach ebenfalls übernommen, anschließend jedoch weiterverkauft werden. Hierfür scheint man nun einen möglichen Käufer gefunden zu haben. Dabei handelt es sich um den chinesischen Konkurrenten Lenovo.

Dieser kündigte erst kürzlich an, trotz weltweit stagnierender PC-Verkäufer weiter wachsen zu wollen. "Auch wenn wir behutsam vorgehen, ist es für uns nun an der Zeit, eine neue Herausforderung in Angriff zu nehmen", so Wong Wai Ming, Chief Financial Officer bei Lenovo.

Beide Unternehmen wollten sich bislang nicht zu den Berichten äußern. "Wir erkennen, dass die Umsätze in dieser Branche zurückgehen", so Ming. "Dies lässt uns einen großen Spielraum weiter zu wachsen, entweder durch Übernahmen oder durch Partnerschaften."
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:35 Uhr Rhodenwald & Söhne Goodwill Herrenuhr Chronograph Edelstahl bi-color/ 5 ATM Präzisions-Quarzwerk Stoppuhr/Totalisatoren Lederarmband - Quarzuhr Echtleder-Armband Armbanduhr analogRhodenwald & Söhne Goodwill Herrenuhr Chronograph Edelstahl bi-color/ 5 ATM Präzisions-Quarzwerk Stoppuhr/Totalisatoren Lederarmband - Quarzuhr Echtleder-Armband Armbanduhr analog
Original Amazon-Preis
129,94
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
89,95
Ersparnis zu Amazon 31% oder 39,99
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden