Lenovo entlässt weltweit 11 Prozent der Belegschaft

Wirtschaft & Firmen Der chinesische Computer-Hersteller Lenovo hat vor Kurzem bekannt gegeben, weltweit etwa 11 Prozent der gesamten Belegschaft entlassen zu wollen. Damit möchte man sich anscheinend auf schwere Krisenzeiten vorbereiten. Wie der taiwanische Branchendienst 'DigiTimes' meldet, sollen die rund 2.500 Mitarbeiter - darunter auch Manager und Führungskräfte - noch im ersten Quartal 2009 entlassen werden. Bis zum Jahr 2010 erhofft sich das Unternehmen durch weitergehende Maßnahmen Einsparungen in Höhe von 300 Millionen US-Dollar (221 Millionen Euro).

Weiter heißt es, dass auch die Prämien für Spitzenmanager im Zuge der Sparmaßnahmen gekürzt werden sollen - im Schnitt um 30 bis 50 Prozent. "Die Maßnahmen, die wir heute ergreifen, sind nicht einfach", erklärte Lenovo-Präsident William Amelio. Dennoch seien sie notwendig, um das Bestehen des Unternehmens auch weiterhin zu garantieren.

Erst im November schockte der weltweit viertgrößte PC-Hersteller die Anleger und Analysten mit einem Gewinneinbruch von 78 Prozent (wir berichteten). "Auch wenn die Integration mit dem PC-Geschäft von IBM ein Erfolg war, hat das Ergebnis im letzten Quartal unsere Erwartungen nicht erfüllt", kommentierte Vorstandschef Yang Yuanqing.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:50 Uhr Android TV Box A95X Android 6.0 H.265 Wifi 3D Amlogic S905X Quad Core Cortex A53 2.0GHz Smart Medier Player
Android TV Box A95X Android 6.0 H.265 Wifi 3D Amlogic S905X Quad Core Cortex A53 2.0GHz Smart Medier Player
Original Amazon-Preis
95,68
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
76,54
Ersparnis zu Amazon 20% oder 19,14

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden