Gamer's Bill of Rights: "Grundrechte" für Spiele-Fans

PC-Spiele Der Spielehersteller Gas Powered Games und der Softwareanbieter Stardock haben gemeinsam einen Entwurf für ein symbolisches "Gesetz der Rechte der Spieler" (The Gamer's Bill of Rights) veröffentlicht. Darin werden eine Reihe von Prinzipien benannt, die Spieler und Hersteller erfüllen sollen. Der Entwurf ist eine Art Liste der zehn wichtigsten Punkte, die ein Spielehersteller bei seinen Titeln beachten muss, um damit sich und dem Kunden gleichermaßen ein angenehmes Erlebnis zu verschaffen. Bei Stardock und Gas Powered ist man der Meinung, dass sich die Spieleindustrie zuletzt immer weiter von diesen ethischen Grundprinzipien entfernt hat.

Das "Gesetz der Rechte der Spieler" umfässt folgende Punkte:

  1. Spieler haben das Recht, Spiele gegen Rückerstattung des vollen Kaufpreises zurück zu geben, die nicht funktionieren.
  2. Spieler haben das Recht vorauszusetzen, dass Spiele in einem fertigen Zusatnd ausgeliefert werden.
  3. Spieler haben das Recht, nach der Veröffentlichung eines Spiels sinnvolle Updates zu erhalten.
  4. Spieler haben das Recht, zu verlangen, dass zum Spielen eines Spiels kein Download- oder Update-Manager geladen sein muss.
  5. Spieler haben das Recht, zu verlangen, dass ein Spiel auf einem den Mindestanforderungen entsprechenden Computer ausreichend gut genutzt werden kann.
  6. Spieler haben das Recht, davon auszugehen, dass ein Spiel keine versteckten Treiber oder andere möglicherweise gefährliche Software ohne ihre ausdrückliche Zustimmung installiert.
  7. Spieler haben das Recht, die jüngste Version von Spielen, die sie rechtmäßig erworben haben, jederzeit erneut herunterzuladen.
  8. Spieler haben das Recht, von Spiele-Herstellern und -Entwicklern nicht als potenzielle Straftäter behandelt zu werden.
  9. Spieler haben das Recht, zu verlangen, dass ein Single-Player-Game nicht immer zum Internet verbinden muss, wenn sie den Titel nutzen wollen.
  10. Spieler haben das Recht, dass Spiele, die auf der Festplatte installiert werden, auch ohne ein im CD-/DVD-Laufwerk verbleibendes Spielemedium genutzt werden können.

Stardock und Gas Powered Games wollen nun in der Spieleindustrie um Unterstützung für ihre Agenda werben, so dass schließlich ein lockerer Verband von Unternehmen entsteht, die sich an die Vorgaben halten und diese erweitern, wenn es nötig wird. Auch die Spieler sollen ihren Teil dazu beitragen, in dem sie gerade auf die großen Publisher Druck ausüben, zum Beispiel durch ihre Kaufentscheidungen.

Weitere Informationen: Edge Online - The Gamer's Bill of Rights
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren87
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:10 Uhr Huawei Watch Classic mit Lederband in
Huawei Watch Classic mit Lederband in
Original Amazon-Preis
275
Im Preisvergleich ab
259
Blitzangebot-Preis
199
Ersparnis zu Amazon 28% oder 76

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden