Gamer's Bill of Rights: "Grundrechte" für Spiele-Fans

PC-Spiele Der Spielehersteller Gas Powered Games und der Softwareanbieter Stardock haben gemeinsam einen Entwurf für ein symbolisches "Gesetz der Rechte der Spieler" (The Gamer's Bill of Rights) veröffentlicht. Darin werden eine Reihe von Prinzipien benannt, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich find diese "Grundrechte" Super. Hoffendlich kommen die damit durch
 
@Cobi: Ich hoffe nicht. Wo kämen wir denn da hin, wenn jeder Hein Geiz Blöd Markt Spiele in Top-Qualität anbietet. Das vernichtet 10.000de Arbeitsplätze in der Cracker und Warez-Szene. An die Großakionäre der Rapidshare AG denkt auch keiner.
 
Inspirierend naiv.

Ich wünsche viel Erfolg. Würd mich freuen.
 
@pewbeng: Inspirierend? Die Liste klingt wie eine lückenlose Aufzählung der Maßnahmen, mit denen die Software-Industrie derzeit ihre Kunden in die Arme von Tauschbörsen, Rapidshare etc. treibt.
 
Hey das ist eine der Besten Nachrichten die ich heute lese ! die Idee finde ich richtig gut wollen wir hoffen das genug mit ins Bot steigen .
 
@tomcat1980: Das "Bot" ist bestimmt ein Nussschalen ähnliches Boot :)
 
7 ist schwachsinn. Nicht jeder Entwickler kann es sich leisten Downloadserver anzubieten...
 
@Snaeng: glaub des is eher darauf ausgelegt, dass, wenn man sich ein game einmal gekauft hat, es sich wieder aus dem inet ziehn kann. zB von tauschbörse.
 
@Snaeng: Ich denke das bezieht sich nur auf Spiele, die sowieso per Download angeboten werden. Spiele, die auf CD gekauft werden auch noch dauerhaft kostenlos zusätzlich zum Download anzubieten wäre mehr als unwirtschaftlich.
 
Schöne Idee, aber die Spiele werden zur Gewinnmaximierung geschrieben und nicht zur Selbstverwirklichung der Spieler... träumt weiter, Jungs... "Ethische Grundprinzipien" - lol
 
"Auch die Spieler sollen ihren Teil dazu beitragen, in dem sie gerade auf die großen Publisher Druck ausüben, zum Beispiel durch ihre Kaufentscheidungen" Ich kauf mir doch kein Spiel weil mir der Publisher Sympatisch ist, sondern weil mir ein Spiel gefällt!
 
@JasonLA: Dann kaufst du sicherlich auch bei Firmen die ganz schwarze Machenschaften haben, weil das Produkt ja gut ist. :) Oh man, da hat das Deutsche Volk etwas Macht, und dann wird sie so dümmlich verschenkt. :)
 
@JasonLA: Wieso dümmlich verschenkt? Wenn zum Beispiel EA 100 Spiele auf den Markt bringt und 1 oder 2 davon sind wirklich gut, dann kauf ich mir die, aber auch nur die und die anderen 98 fallen hinten runter. Wenn mehr Leute nach diesem Prinzip gehen, würden die Publisher schon erkennen, was gefragt ist und was nicht. Somit wär eine normale Selektion am Markt da, die auch den Publisher zwingt nicht nur Müll zu produzieren. Ich zum Beispiel kaufe nur selten Spiele, aber dann auch nur welche von denen ich mich überzeugt habe, durch Testberichte, Demos und Testspielen bei Freunden. Ich brauch nicht jedes Game oder die x.te Fortsetzung. Da helfen auch keine schwarzen Machenschaften mehr, wenn der Umsatz durch den Keller in Richtung Erdmitte schiesst.
 
Was mir jetzt nicht so ganz klar ist ist, welche Art von Kopierschutz dann überhaupt noch erlaubt ist, wenn Online-Aktivierung und DVD-Check wegfallen. Oder bedeutet Punkt 8, dass es überhaupt keinen Kopierschutz mehr geben soll - Dann ist das ganze sowieso lächerlich und wird sich nie durchsetzen können.
 
@talaron: Das Problem ist: Über Onlineaktivierungen steht dort nichts, nur, dass man zum _Spielen_ nicht online sein muss (über's Installieren steht da nichts).
 
Einige dieser "10 Gebote" sind ne sehr schöne Idee, einige sind totaler Hirnschiss. Punkt 1. legalisiert doch gerade das System "ich kaufe ein Spiel, brenn es, schreib den Key ab, geb es zurück und bekomme den vollen Kaufpreis". Also teilweise eh schon Alltag. Und gerade bei Punkt 7 musste ich lachen. Da erzählt Stardock etwas von "jüngsten Versionen", fordert aber bei eigener Software wie WindowBlinds oder SystemX eine Gebühr für das Update auf die "jüngste Version" selbiger Produkte. Und bei Punkt 8 frage ich mich eigentlich nur, wie sie das meinen... (Btw: würden diese Punkte durchgesetzt, würde es sehr sehr eng für Electronic Arts werden).
 
@slurp: Du hast den Punkt 1 nicht ganz fertig gelesen. Da steht noch ....... ,die nicht funktionieren.
 
@darosto: und? wo ist das problem? ich nehme die dvd inkl verpackung, latsch zu dem händler, der es mir verkauft hat und sage, dass es nicht funktioniert... die beweislast liegt im ersten halben jahr beim verkäufer, nicht beim käufer
 
@slurp: Da haste auch wieder recht!
 
@slurp: Ja und? Verkäufer legt es in seinen Rechner - läuft. Er legt es in noch einen Rechner - läuft. Nun behauptet er, dass es läuft und das der Feher beim Käufer liegt. Und schwupps hat der Verkäufer dieses bewiesen und der Käufer liegt in der Beweislast. Das ganze Gesetz ist (im Detail) eher pro Verkäufer. Zumal du ja trotzdem nicht direkt das Geld wiederbekommst. :)
 
@MCXSC: In dem Falle mit Punkt 1. wäre der Verkäufer verpflichtet, dir zu beweisen, dass es an *deinem* Rechner funktioniert... oder halt nicht.
 
@slurp: Jo, also Rechner her. Wenn die CD/DVD bei anderen Rechnern läuft, hat er bewiesen, dass die CD/DVD generell lauffähig ist und das der Fehler beim Käufer (in dem Falle dir) liegt. Also musst du beweisen, dass es nicht so ist. Und: Es ist mit Punkt 1 sowieso nur gemeint, dass die CD/DVD richtig läuft, nicht dass es aufgrund von Mindestanforderungen läuft.
 
@slurp: So ein Gelaber von wegen Verkäufer legt es in PC und läuft - was soll das beweisen? Ich hab mir damals z.B. Jagged Alliance 2 gekauft und das Spiel lief bei mir nicht, wie bei vielen anderen auch, weil der Kopierschutz einfach nicht funktionierte. Erst nach zwei oder drei Patches nach mehreren Wochen war das Spiel überhaupt zum Laufen zu bekommen. Die Installation und alles lief ohne Probleme. In so einem Fall sollte man das Spiel zurückbringen können und fertig. Würden die Hersteller die Spiele preiswerter machen und sich das Geld bei irgendwelchen krampfigen Kopieschutzsystemen sparen, würden sich sicher nicht weniger Leute das Spiel kaufen. Was mich immer ärgert, der der sich so ein Spiel kauft, muss sich mit Kopierschutz, CD-Einlegezwang, Aktivierung u.a. rumschlagen und der "böse" Schwarzkopierer lacht darüber nur. Genauso wie ich mir bei DVDs oder im Kino jedesmal anhören darf, dass "Raubkopierer Verbrecher sind". Hallo? Wenn sich jemand den Film rippt, wird der Schrott einfach weggelassen und wieder ist nur der legale Besitzer der Dumme, der sich den Käse anschauen muss.
 
@slurp: Und wenn es bei ihm läuft? Und das auf 2 o. 3 getesteten Systemen? Dann ists egal ob es auch bei x anderen nicht funktioniert - er hat bewiesen, dass das Spiel generell lauffähig ist. Und damit hat er seine Beweislast erfüllt und der Käufer ist dran (nämlich zubeweisen, dass es nicht an seiner Konfiguration liegt). Das Gesetz ist ja schön oder gut - nur eben wie gesagt, sehr leicht pro Verkäufer ausgelegt, da dieser die Beweislast teils sehr leicht abschieben kann.
 
@MCXSC: Wenn ich mir irgendein Kleidungsstück kaufe kann ich es auch zurückgeben weil es MIR nicht passt.. oder fängt der Verkäufer dann an nen passenden Kunden als Gegenbeweis zu suchen xD

Es geht einfach darum dass in Hinblick auf Kopien viele Läden sich weigern die Software zurückzunehmen und du dann auf dem Game sitzen bleibst.. oder an den Hersteller schicken musst was lang dauert und umständlich ist. Da muss man sich nicht wundern dass viele ein Game (das sie ohnehin kaufen wollen) erstmal testen ob es überhaupt BEI IHNEN läuft. Bringt mir garnix wenns auf der Vorführkiste im MediaMarkt funktioniert...
 
So sollte es sein und nicht anders. 2 Sachen sind extrem wichtig. FERTIG sollte sie sein und ohne Downloadmanager. Eine kompakte Installtion reicht vollkommen.
Updates dann kein Problem.
 
Ohje. Wenn die Punkte 1 und2 in Kraft treten, beginnt das große Sterben der Publisher und damit auch die Spieleschmieden.
 
Super...Vor allem das mit dem Singelplayer und zum Internet verbinden.
 
@-=[J]=-: wie man sieht hast du internet und somit stellt sich kein problem dar spiele über das internet zu aktivieren. trotzalledem ist das mit der aktivierung wie bei hl2 ne sache die nicht sein muss.
 
@-otacon2002: wobei man half life 2 (bzw valve / steam games) aussen vor lasen sollte, denn wie man den mindestanforderungen entnehmen konnte (und die sollte man sich vor dem kauf vllt mal durchlesen), wird eine internetverbindung vorrausgesetzt. wenn man dann kein internet hat, darf man sich nicht beschweren. denn man wird von den mindestanforderungen darauf hingewiesen
 
@slurp: genau so ist es
 
@-=[J]=-: Dann erklärt doch mal einem DAU, warum die Version Half Life 2, die er von seinem Kumpel bekam auch ohne aktivierung und bla bla läuft, obwohl die im Handel sagen, dass es nicht geht. :-/
Für welche wird er sich wohl entscheiden, die Kostenlose oder die Kaufversion?
 
@john2k: meinst du nicht auch, dass das gerade komplett am thema vorbei ist? oder rufst du auch bei der microsoft hotline an und fragst, wieso du nen key eingeben musst, obwohl der nachbarsbengel das ohne key und aktivierung konnte?
 
Da steht "nicht IMMER zum Internet verbinden muss" und nicht, dass es grundsätzlich nicht der Fall sein sollte. Und Steam erfüllt diesen Punkt ja, da es einen Offline-Modus gibt. Alles andere wäre ja auch Schwachsinnig, da das Recht ja sonst die Existenz von solch genialen Plattformen ausgrenzen würde.
 
das sind alles punkte die sich doch von selbst verstehen. punkt 10 finde ich ne gute sache...der rest...ist alltag
 
@otacon2002: Ich sehe nirgens ein Punkt 10!!!
 
@darosto: 10. Spieler haben das Recht, dass Spiele, die auf der Festplatte installiert werden, auch ohne ein im CD-/DVD-Laufwerk verbleibendes Spielemedium genutzt werden können.
 
@otacon2002: Na also Punkt 1 und 2 - $ Spieler haben das Recht, Spiele gegen Rückerstattung des vollen Kaufpreises zurück zu geben, die nicht funktionieren.
$ Spieler haben das Recht vorauszusetzen, dass Spiele in einem fertigen Zusatnd ausgeliefert werden. - würde ich ja mal schätzen und fast für ausreichend erachten, wenn man bedenkt, das mittlererweile fast mehr als 50% der erscheinenden Games BETA-CRAPP der übelsten Sorte sind, egal welches Genre und am häufigsten MMO's.
 
@otacon2002: Sorry wieder mal ein Bug im IE der punkt 10. wird als 0. angezeigt. Firefox ist doch besser da steht auch 10.
 
@darosto: kein ding...kann passieren: @ Hellbend: ja du hast recht. spiele sollten schon einen richtigen goldstatus haben bevor sie erscheinen. und die nachvollgenden updates sollten dann wirklich nur kleine bugs und fehler beheben und nich das spiel sozusagen neu aufrollen. klar ergeben in gewisser hinsicht diese "regeln" einen sinn. aber im prinzip sind das selbstverständliche sachen. es liegt ja dann eigentlich nur noch an den entwicklern in welchem status sie das spiel herausgeben.
 
@otacon2002: Wieso? "Bet on soldiers" war doch z.B. Gold. Der Patch war doch nur größer als die CD. :D
 
@MCXSC: das mag ja sein. aber wenn ein hersteller den status gold vergibt bedeutet das nicht das das spiel "fertig" ist. bei gothic 3 wurde z.b. der goldstatus zurückgezogen wegen bugs. ich denke andere entwickler denken, dass wenn einmal der goldstatus erreicht ist und das spiel im nachhinein noch bugs enthält sie diese dann mit unzähligen patches nach und nach beheben können. dann doch lieber den status zurückrufen und das spiel nochmal überarbeiten. im prinzip ist ja nichts gegen patches zu sagen, da diese (meist) zu einem besseren ergebnis führen(mehr leistung, weniger bugs etc). meinetwegen kann ein patch so groß sein wie das spiel an sich nur soll sich dann auch dementsprechen viel ändern.
 
@otacon2002: Wer Ironie findet, darf sie behalten. :)
 
@ MCXSC: ich dank dir:-)
 
Die Spieleindustrie ist davon wirklich Lichtjahre weg. Mich haben sie ja schon vor langer Zeit verloren. Wozu ein Spiel kaufen, welches treiber installiert, die mein System teileweise lahmlegen bzw. die sich nicht mit meinen schon vorhandenen Programm vertragen... wieso single player games in der Firewall freigeben müssen... wieso CD / DVD benutzen, wenn die Festplatten >= 500GB sind... Dann spiel ich lieber gleich kostenlose online games, da weiss ich wieso die im Netz rumfummeln xD
 
@silentius: "Dann spiel ich lieber gleich kostenlose online games, da weiss ich wieso die im Netz rumfummeln xD "
Ja um dir schöne kleine Viren zu schicken, ohne das du es merkst :)
 
LOL!! was ein Unsinn!! Spieler haben das Recht, ein nicht funktionierendes Spiel zurück zugeben... Ich geh ein! Dann bringen 100% der Käufer das Ding zurück in den Blödmarkt, mit der Aussage: "geht net" Nach dem sie es kopiert haben, versteht sich. Das passt auch wunderbar 10. zusammen: ohne Datenträger spielen.
Die anderen 8 sind schwachsinn! Und außerdem, was ist mit den Rechten der Hersteller?! Bzw. Plichten der Spieler?!
 
@notme: Damit ist gemeint, dass die CD/DVD nen Fehler hat - und nicht, dass es einfach nicht bei dir läuft. :)
 
@MCXSC: nein, hase! Ich meinte, wenn man es dann zurückgebracht hat, hat man ja nun keinen original datenträger mehr. Das passt mit 10. wunderbar zusammen, denn man braht ihn ja auch nicht mehr....
 
@notme: Jo, weil "100%" der Käufer ansonsten keine Möglichkeit hätten sich das Game zu downloaden oder von nem Kumpel zu besorgen, und Sie es sich nicht kaufen weil Sie das Spiel mögen und die Entwickler evtl. unterstützen wollen sondern weil Sie auf boshafter Weise dazu gezwungen werden...
Ich kenn genug Leute die nachm "probieren" noch zugegriffen haben weil das Spiel geil war, genauso wie welche bei denen ein game nach 10-20 Minuten schon weg von der Platte war auch nach nem Kauf.
Das scheinen die Publisher mehr als oft genug auch nicht so wirklich zu verstehen, dass Sie sich mit nem invasiven Kopierschutz wie bei BioShock oder Mass Effect etc. evtl. mehr Schaden als Helfen weil sich die Leute die es "kostenlos haben wollen" nach einigen Tagen doch besorgt haben ohne die ganzen Probleme, sich die ehrlichen Kunden aber verarscht vorkommen oder vielleicht gar nicht erst zugreifen.
 
Vor allem 10 ist wirchtig . Ich hasse es, jedesmal die CD/DVD rauskramen und im Laufwerk rumlärmen lassen zu müssen, nur weil ich ein Spiel spielen will. Besonders nervig bei Civ4 mit 2 Erweiterungen (alle legal gekauft). Man muss immer genau die CD einlegen, die man spielen will (Original oder Erweiterung). Ohne NoCD-Crack bekommt man da nen Klaps.
 
Also Punkt 9 öffnet Tor und Tür für Missbrauch von Serial Nummern.
 
EA würde es in manchen Punkten schwer haben^^
 
@Achim_Rittner: manchen ist gut :-))
 
@Achim_Rittner: hm... bei punkt 2 besonders..... ich denke da alleine nur an "bugfield 2142"..... was nach ca. 5 Patches immernoch verbuggt ist (sogar verbuggter als bei 1.0 :D)
 
punkt 11 für deutschland:
Spieler die über 18 sind und sich so ausweisen können, haben anrecht auf ein ungeschnittenes spiel falls dieses sonst so zu erhalten ist.

^-^ ich mein ja nur. ich bin über 18....weit über 18 - . -" und muss wegen irgendwelchen honks, die nicht in der lage sind verantwortungsvoll mit einem medium umgehen können, zurück stecken.
das ist ja nur die eine seite, dann haben wir noch eine übereifrige vereinigung die wegen "virtuellen" persönlichkeiten die gemeinschaft bevormunden will.
die argumente erscheinen ja erst plausibel "ja aber einige von euch, könnten das spiel an minderjährige weiter geben"
mein argument:
-kein alkohol mehr in deutschland, kann an minderjährige weiter gegeben werden
-keine zigaretten mehr in deutschland, kann weiter gegeben werden
-keine autos,minderjährige können die autoschlüssel aneignen und losfahren
-ab18 DVD filme nur noch zensiert(mit fehlenden szenen), da minderjährige diese ohne erlaubnis gucken könnten
-keine gewaltverherrlcihenden bücher,d iese könnten die vorstellungskraft unvorteilhaft beeinflussen
-keine "männermagazine" mehr, minderjährige könnten dran kommen.
-rotlichtviertel nur noch mit verstärkter polizeipräsens(ordnungsamt), ein beamter pro bordell zur ausweis kontrolle

usw usw usw ^-^. einige punkte faus der "verfassung" find ich persönlich nicht durchsetzbar
 
@DerTürke: Oder wie sagt man: 99.9% aller Amokläufer essen Brot. VERBIETET BROT! (+)
 
Schöne neue Welt. Wird nicht passieren, nichts als Wunschträume. Solange Spieler/sonstige Personen illegale Kopien erstellen und nutzen, solange Spielehersteller ihre Leute bezahlen müssen, solange nicht beide Parteien ein wenig "nachgeben" (und das wird niemals passieren, da zuviele unterschiedliche Personen daran beteiligt sind), wird solch ein "Wunschzettel" (mehr ist es imho nicht) eben nur das bleiben... ein Wunsch.
 
@candamir: bald ist ja weihnachten...:-)
 
@candamir: Sehe ich auch so. Das Ganze ist nicht mehr aber auch nicht weniger als eine idealisierte Optimaldarstellung zwischen Spielern und Herstellern. Im Grundsatz wären dieses Punkte eine wirklich gute Sache, wenn sie konsequent umgesetzt würden. Doch das wird nie vollständig passieren. Vielleicht Teile davon. Und vielleicht begreifen es manche Hersteller ja irgendwann, sich wieder ihren Kunden ein wenig anzunähern. Ich bin jedenfalls gespannt wie die ganze verf...te restriktive Entwicklung (Urheberrecht, Jugenschutz zur Gängelung von Nicht-Jugendlichen, Kriminalisierung) weiter geht. Ich kann nur hoffen, dass sich die Bürger eines Tages in entsprechenden Maßen dagegen auflehnen, sodaß Regierung und Wirtschaft keine andere Wahl mehr haben, als ihre feindliche Politik dem Bürger gegenüber aufzugeben oder zu vermindern.
 
@tuon:(+)!Mal einer der die Sache mal auf den Punkt bringt. Man sollte das ganze Geschehen nicht Evolutionieren sondern schlicht Revolotionieren.
 
wenn sowas jemals kommen sollte gibts an die Herren nen Blumenstrauss von mir. Einfach ne super Sache was dort aufgelistet ist!
 
seh ich auch so ist ne richtig gute sache *daumhoch* :)
 
Natürlich sind es gute regeln jedoch stimme in in einem punkt nicht mit GPG über, und zwar folgender:"Spieler haben das Recht vorauszusetzen, dass Spiele in einem fertigen Zusatnd ausgeliefert werden." ___ Ich war mal Moderator im Mutliplayer Client von GPGnet (von GPG) und da gab tausende Probleme mit Supreme Commander, nach 7 Patches sind immernoch Bugs in SC sowie min. 20 in FA. Das kann einfach nicht sein wobei GPG doch einen so guten eindruck machen möchte. Sagt bitte nichts wegen der Rechschreibung, das musste einfach schnell gehn!
 
...guck dir Gothic 3 an sowas war peinlich :(... aber unter "fertige spiele" versteht sicher eh jeder was anderes... ich zum beispiel nehme mal Oblivion das eigentlich komplett vollständig auf den markt kam playable mit wenig problemen...schau dir an was die modder aus dem Game gemacht haben (mal unter google oblivion mods eingeben reicht schon) bekommst X GB mods für das game und es ist bei weitem besser als das was Bethesda veröffentlicht hat :) sowas in die richtung sollte man für alle games machn können inhaltlich wie grafisch und so weiter ....ist meine meinung :)
 
naja das wäre das aus fuer steam und silkroad xD
 
@Sebush McChill: Naja, im Grunde erfüllt Steam ja die meisten Punkte. Unter anderem gibt es einen Off-Line-Modus, womit auch Punkt 9 erfüllt ist. Aber vorallem Punkt 7 ist mehr als erfüllt. Ich würde sogar behaupten, Steam erfüllt mehr Punkte, als andere Hersteller :)
 
soweit ich weis, erfüllt blizzard alle diese punkte :)
 
@bigbasti87: Blizzard 4tw!! :)
 
Punkt 2: WF-User haben das Recht vorauszusetzen, dass News in einem fertigen Zusatnd geschrieben werden.
:)
 
Dumme Frage: Stehen §2 und §3 nicht irgendwie im Konflikt zueinander? Einerseits soll das Spiel beim Kauf fertig sein, andererseits haben sie das Recht auf "sinnvolle" Patches? Was ein Käse ...
 
@voodoopuppe: Stimmt, so sehe ich es auch.
 
@voodoopuppe: Ich glaub jeder halbwegs vernünftige Mensch wird einsehen, dass heutzutage bei der Komplexität kein Programm fehlerfrei ist. Also sind Patches fast immer notwendig. Allerdings sollen keine halbfertigen Spiele veröffentlicht werden. Gothic 3 ist ein gutes Beispiel dafür, wie man es nicht machen sollte.
 
@dodnet: Falsch, so steht es nicht in den Forderungen!
 
@voodoopuppe: Aber genausogut können mit Patches auch weitere Spieleigenschaften, oder neue Modi gemeint sein ...
 
@schnarkie: Warum neue Spieleigenschaften oder neue Modi? Wenn das Game fertig ist, dann gibts sowas logischerweise nicht .... !!
 
@voodoopuppe: Das ist kein Widerspruch. Ich hätte z.B. gerne den neuesten MediaCenter TV Patch für mein "MS Windows Vista Ultimate". Gibts aber nur für OEMs. Muß mir einen neuen PC kaufen, wenn ich das haben will. Irgendwie finde ich das frech. Noch frecher finde ich, dass MS abstreitet das Vista ein Spiel ist.
 
@skyscraper: Wie toll...bist n ganz witziger...nur witzig findet dich hier niemand - deshalb (-)
 
Zu 9: "Spieler haben das Recht, zu verlangen, dass ein Single-Player-Game nicht immer zum Internet verbinden muss, wenn sie den Titel nutzen wollen."
Genau das sollte es sein! Es gibt Spiele (z.B. FSX), da muss man eine Internetverbindung haben, um das Spiel im Singelmodus zu spielen. Warum? Wegen der Registrierung des CD-Keys!Dafür braucht man Internet -.-
 
@Nexoc: Nicht "immer" spricht in keinster weise gegen eine Online-Registrierungen, sondern gegen den Fall, wo eine permanente I-Net-Verbindung bestehen müsste. Und da immer mehr Haushalte Internet haben, sollte das heutzutage keine Hürde mehr darstellen. Allein Windows muss ja aktiviert werden (ja ich weiß, dass es auch über telefon geht).
 
@Nexoc: sehe ich auch so. am bescheuertsten find ich da steam... hab mir die orange box gekauft und immer wenn ich spielen wollte hat der 1000 updates geladen ohne dass ich das wollte, dabei hab ich die update funktion extra ausgestellt.

wurd mir dann zuviel und ich habs alles wieder runtergeschmissen und verkauft.

half life + episode 1 und 2 is durch steam soooo scheiße geworden, dabei is es eigentlich ein gutes spiel

(nur mal als beispiel)
 
Dummes Geschwätz! Einmal alles zu laden dauert ja wohl mal nicht wirklich lange (danach kann man auch jederzeit ein Backup der Spieledaten machen, damit man es nicht erneut runterladen muss) und außerdem gibt es (wie bereits x-mal erwähnt) den Offline-Modus. Abgesehen davon, wo soll der Sinn liegen, sich nicht die neuesten Updates zu laden?
 
Punkt 10 gefällt mir.
 
@tinko: Jop. Punkt 10 gefällt mir auch soweit am besten.
Es gibt zwar auch No-Cd Cracks, aber das mag nicht jedes Spiel (als Beispiel sei hier nur BF2 zu nennen).
 
Wofür No-CD? Valve macht es mit Steam eigentlich ganz nett vor...so stelle ich mir eigentlich heutzutage eine Spieleplattform vor! Sowas sollte man versuchen seitens MS mit den Publishern für eine neue Windows-Version aufzubauen ... Nach einer neuinstallation in den Account einloggen, und schon siehst du, welche Games du alle gekauft hast. Bei Bedarf einfach doppelklick auf's Game, Spiel wird runtergeladen, und du kannst anfangen zu spielen ... *träum*
 
11. Spieler haben das Recht, auf nicht so besch... Games wie Space Siege.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles