Vista-Upgrade soll Wechsel auf "7" leichter machen

Windows Vista Nachdem Microsoft im Endkundenbereich bereits viele Anwender zum Upgrade auf Windows Vista überzeugen konnte, was sich vor allem in ständig steigenden Marktanteilen niederschlägt, nimmt der Konzern sich nun seine Firmenkunden vor. Viele zögern laut Umfragen noch immer, was ein Upgrade von XP angeht. Auch wenn jüngste Statistiken zeigen, dass die Zahl der Vista-Nutzer schneller steigt als bei der Markteinführung von Windows XP, will Microsoft diesen Trend mit "Aufklärungsarbeit" für seinen Business-Kunden unterstützen. Dazu hat das Unternehmen jetzt ein neues Whitepaper veröffentlicht, in dem sich Mike Nash, Vice-President für Windows Client Product Management bei Microsoft, direkt an die Kunden wendet.

Darin wird ausführlich erläutert, wie Firmen von einem Umstieg auf Vista profitieren können. Unter anderem geht man auch auf Windows "7" ein, weil viele Unternehmen angesichts der geplanten, zeitnahen Einführung des Vista-Nachfolgers darüber nachdenken, das aktuelle Windows ganz zu überspringen. Laut Microsoft ist ein Vista-Zwischenschritt aber die bessere Wahl.

Nash rät in dem Whitepaper Unternehmen eindringlich davon ab, auf Windows "7" zu warten und ältere Systeme erst dann zu ersetzen oder zu aktualisieren. Jetzt auf Vista zu wechseln schaffe die besten Voraussetzungen für ein späteres Upgrade auf "7". Hintergrund sollen die weitreichenden Gemeinsamkeiten der beiden Betriebssysteme sein.

Der Wechsel auf Vista sei zwar manchmal holprig, doch wenn er erfolgt ist, hätten die Unternehmen die größten Hürden für die Zukunft erst einmal hinter sich, so die Logik der Redmonder. Außerdem habe es bei neuen Windows-Versionen immer eine abwartende Haltung gegeben, die sich bisher nur in den seltensten Fällen auszahlte. Als Argument führt Microsoft ausgerechnet eventuelle Verzögerungen bei der Arbeit an Windows "7" an.

Die Unternehmen sollten ihre Upgrade-Zyklen nicht nach vorläufigen Angaben zur geplanten Fertigstellung oder Markteinführung von Windows "7" ausrichten, sondern eher danach gehen, wann sie mit dem Abschluss von internen Tests vor der firmenweiten Einführung der neuen Ausgabe rechnen. Es werde immer eine neue Version Windows geben, auf die man warten könne.

Weitere Informationen: The Business Value of Windows Vista (PDF)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren46
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:40 Uhr Prepaid SIM-Karte mit Smart-Option L 2 Monate gratis (keine Vertragsbindung) 200 Min./200 SMS/500 MB Highspeed-Internet 25 Euro für Handynummern-Mitnahme
Prepaid SIM-Karte mit Smart-Option L 2 Monate gratis (keine Vertragsbindung) 200 Min./200 SMS/500 MB Highspeed-Internet 25 Euro für Handynummern-Mitnahme
Original Amazon-Preis
9,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
7,92
Ersparnis zu Amazon 20% oder 1,98

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden