Windows XP Service Pack 3: Veröffentlichung später

Windows XP Microsoft hat mitgeteilt, dass die offizielle Freigabe von Windows XP Service Pack 3 für die Verbreitung über das Web verschoben wird. Man hat einen Fehler entdeckt, der im Zusammenhang mit dem Microsoft Dynamics Retail Management System (RMS) auftritt, also wahrscheinlich nur Firmenkunden betreffen dürfte. Dennoch soll die Auslieferung des Windows XP Service Pack 3 über das Internet offiziell erst später freigegeben werden. Auch das seit einigen Wochen erhältliche Windows Vista Service Pack 1 soll betroffen sein. Die seit gestern verfügbaren XP-SP3-Downloads von den Windows Update Servern funktionieren aber weiterhin.

Wie Chris Keroack, der Release Manager für das XP SP3 bei Microsoft, in den TechNet Foren mitteilte, wurde innerhalb der letzten Tage ein Fehler gefunden. Dieser soll in Verbindung mit dem Dynamics Retail Management System (RMS) von Microsoft stehen, einer Software für Vertriebsmanagement, die für kleine und mittelständische Unternehmen gedacht ist.

Eigentlich war für Heute der offizielle Beginn der Verbreitung über das Microsoft Download Center und Windows Update als optionales Update geplant. Nun will man binnen kurzem "Filter" in Kraft setzen, die verhindern, dass das XP SP3 und das Vista SP1 an Systeme mit dem Microsoft Dynamics RMS ausgeliefert wird. Erst dann soll die Verbreitung über Windows Update und das Download Center offiziell anlaufen.

Wann genau die Freigabe erfolgen soll, konnte Keroack nicht sagen. Derzeit werde außerdem ein Hotfix getestet, der an Microsoft Dynamics RMS Nutzer ausgeliefert werden soll. Sobald der Patch fertig ist und verbreitet wurde, können auch diese Kunden die beiden Service Packs gefahrlos installieren.

Microsoft rät den Kunden, die das Microsoft Dynamics RMS einsetzen, weder das Windows XP Service Pack 3, noch das Windows Vista Service Pack 1 zu installieren, solange der Fehler nicht mit dem geplanten Update beseitigt wurde. Kunden, die die Software bereits in Verbindung mit den beiden Service Packs nutzen, sollen sich an Microsofts Support wenden.

Beim Windows Vista Service Pack 1 ist der Fehler für die betroffenen Kunden möglicherweise besonders heikel. Anders als das XP SP3 ist es schon seit einigen Wochen erhältlich und wird bereits als automatisches Update - also nicht nur optional - über Windows Update verteilt. Trotz der großen Zurückhaltung unter Firmenkunden gegenüber Vista dürften einige Unternehmen bereits das SP1 installiert haben.

Achtung: Da es sich beim Microsoft Dynamics Retail Management System um eine Software für Firmenkunden handelt, sollten Privatanwender die Service Packs weiterhin gefahrlos herunterladen und installieren können. Seit Gestern ist unter anderem die deutsche Ausgabe per Direkt-Download von Microsofts Windows Update Servern verfügbar.

Weitere Informationen: Microsoft TechNet Forum
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren64
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden