Microsoft übernimmt britischen Kartendienst Multimap

Microsoft Microsoft hat gestern bekannt gegeben, dass man den britischen Kartendienst Multimap übernehmen wird. Mit dem Kauf des Anbieters von Straßenkarten, Routenplanern und Luftaufnahmen wollen die Redmonder ihr eigenes Produkt Virtual Earth weiter ausbauen. Offiziell machten Microsoft und Multimap keine Angaben zu den finanziellen Details der Übernahme. Branchenkenner gehen jedoch davon aus, dass Microsoft knapp 70 Millionen Euro investiert. Multimap soll nun Teil von Microsofts Abteilung für Online-Dienste werden.

Multimap gilt als einer der beliebtesten Kartendienste Großbritanniens und soll dort hinter Google Maps auf Platz zwei liegen. Das Unternehmen kooperierte schon seit 2004 mit Microsoft und verwendet dessen Landkartendienst MapPoint.

Microsoft will nun die von Multimap entwickelten Technologien zur Kombination verschiedener Kartendaten in seine eigenen Angebote integrieren und so Virtual Earth, Windows Live und MSN mit weiteren Informationen ausbauen. Gerade die ortsbezogenen Daten von Multimap dürften dem Funktionsumfang von Virtual Earth und Windows Live Maps zugute kommen.

Durch den Zukauf erweitert Microsoft zudem sein Einzugsgebiet, was die Vermarktung von Werbung angeht.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:25 Uhr Stanley Gehrungslade aus Metall mit Säge, 560mm Länge, 95mm max. Höhe, 143mm max. Breite, 45°/60°/90°, 1-20-800
Stanley Gehrungslade aus Metall mit Säge, 560mm Länge, 95mm max. Höhe, 143mm max. Breite, 45°/60°/90°, 1-20-800
Original Amazon-Preis
33,45
Im Preisvergleich ab
6,83
Blitzangebot-Preis
27,95
Ersparnis zu Amazon 16% oder 5,50

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsoft Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden