AMD lässt einkernige Athlon-Prozessoren auslaufen

Hardware AMD hat derzeit noch eine Reihe von Athlon-Modellen im Angebot, die noch mit einem Rechenkern auskommen. Jetzt schickt das Unternehmen diese etwas in die Jahre gekommenen Prozessoren offenbar nach und nach aufs Altenteil, wie der taiwanische Branchendienst DigiTimes berichtet. Nach Angaben von Quellen aus der Mainboard-Industrie soll AMD bereits keine neuen Bestellungen für die 65-Nanometer-Varianten der Athlon-Modelle 3500+, 3800+ und 4000+ mehr annehmen. Die 90-Nanometer-Versionen werden ebenfalls nur noch in sehr kleinen Stückzahlen vertrieben, heißt es.

Das Ende der einkernigen Athlons bedeutet jedoch nicht das Aus für Single-Core-Prozessoren aus dem Hause AMD. Im September sollen neue Varianten der günstigeren Sempron-Reihe auf den Markt kommen. Dabei handelt es sich angeblich um Modelle im 65-Nanometer-Maßstab mit einer maximalen Leistungsaufnahme von 45 Watt.

Die Taktraten sollen von 1,9 bis zunächst maximal 2,3 Gigahertz reichen. In der ersten Hälfte des Jahres 2008 sollen dann neue Single-Core-Prozessoren auf Basis des neuen "Spica"-Kerns für den Sockel AM2+ auf den Markt kommen. In der zweiten Jahreshälfte sind dann AM3-Modelle auf Basis des "Sargas"-Kerns geplant.

WinFuture Preisvergleich: AMD Athlon Single-Core-CPUs
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren27
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden