Bill Gates hat zuviel Geld für die Steuerbehörden

Microsoft Microsoft-Gründer Bill Gates hat heute auf einer Konferenz im portugiesischen Lissabon gesagt, dass die US-amerikanischen Steuerbehörden einen Extra-Computer benötigen, um seine persönlichen finanziellen Daten zu speichern, weil sein Vermögen dermaßen umfangreich ist. Er sagte, dass man seine Steuererklärung auf einem speziellen Computer abgelegt habe, weil die normalerweise zum Einsatz kommenden Rechner mit den Zahlen nicht umgehen könnten. Deshalb erhalte er regelmässig Zahlungsaufforderungen, obwohl die entsprechenden Daten einfach auf einem anderen Computer abgelegt seien. Später dann entschuldigten sich die Behörden regelmässig, weil man den entsprechenden Datensatz gefunden habe.

Gates' Vermögen wird derzeit auf rund 47 Milliarden US-Dollar geschätzt. Damit führt er im Augenblick die vom US-Magazin Forbes veröffentlichte Liste der reichsten Menschen der Welt an. Bill und Melinda Gates wurden im letzten Monat von der Zeitschrift "Time" zusammen mit dem Rock-Star Bono wegen ihres sozialen Engagements zu den Menschen des Jahres 2005 gewählt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:05 Uhr OUKITEL K3 Smartphone 4G FDD-LTE 5.5 Zoll FHD, Android 7.0 Octa-core 4GB RAM+64GB ROM, 4 Kameras 16.0MP+2.0MP, 6000mAh Akku Quick Charge Fingerabdruck, Dual SIM Ohne VertragOUKITEL K3 Smartphone 4G FDD-LTE 5.5 Zoll FHD, Android 7.0 Octa-core 4GB RAM+64GB ROM, 4 Kameras 16.0MP+2.0MP, 6000mAh Akku Quick Charge Fingerabdruck, Dual SIM Ohne Vertrag
Original Amazon-Preis
178,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
152,13
Ersparnis zu Amazon 15% oder 26,86
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden