Bill Gates hat zuviel Geld für die Steuerbehörden

Microsoft Microsoft-Gründer Bill Gates hat heute auf einer Konferenz im portugiesischen Lissabon gesagt, dass die US-amerikanischen Steuerbehörden einen Extra-Computer benötigen, um seine persönlichen finanziellen Daten zu speichern, weil sein Vermögen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
LoL, wenns nicht wahr wäre, würde es ein bisschen sarkastisch klingen. :) Ich wollte, ich könnte sowas auch mal sagen können.
 
also des nenn ich mal ein geniales Beispiel für: Luxusproblem.... :)
 
Der Computer, der mit den Zahlen nicht umgehen kann, welches OS hat der denn? ^^
 
@eRnie: hier steht DER COMPUTER - nicht das OS - durchaus möglich das die HW nicht die notwendige rechenleistung mitsichbringt. egal welches OS.(ich glaub eh dass die alle apple´s haben)
 
Was hat das OS eventuell mit dem Steuer Programm, was das zuständige Finanzamt dort nutzt, zu tun? Wohl wenig.
 
@Eagles: Also Programme haben schon sehr viel mit dem OS zu tun. :-)
 
@Eagles: Wenn man soviel Geld hätte (selbst er hat das Geld defakto ja nicht, er hat vor allem Aktien) dann könnte man sich eine eigene Insel im Pazifik aufschütten und diese dann beispielsweise "Deutschland 2" nennen und alles cooler machen.
 
@Urbi: Deine Idee mit dem "Deutschland 2" find ich Super. :) - @Thema: Meine Meinung ist das Gates zwar viel für Menschen auf der Welt macht, aber noch mehr machen könnte. Das soll nicht negativ gemeint sein, aber was will er mit seinen Milliarden? Sich vielleicht so wie "David Backham" für jeden Tag "Calvin Klein" Schlüpfer kaufen, und sie nach einem Tag dann wegwerfen!? Also dann lieber, irgendwas in der 3. Welt aufbauen. Und um zum Rechner zu kommen. Das konnte man sich doch denken, oder? :) MfG
 
Da steht, das die Rechner damit nicht klar kommen. Nicht das die Software es nicht kann ^^

Also von P100 zu AMD64 ^^
 
@eRnie: Bill könnte denen ja mal einen Windows2003-Cluster spenden, damit ER nicht immer die Nachforderungen bekommt :)
 
das würde als bestechung von staatllichen behörden ausgelegt werden
 
@DatenDuck: pauschal mit 10% auf das gesamtvermögen versteuern. per anno - versteht sich. LOL
 
Möchte mal wissen was die Anschaffung dieses Rechners kostet. Und das speziell für Herrn Gates. MfG
 
@seth6699: Naja, er zahlt sicherlich entsprechende Steuern...insofern wird sich ein flotter Rechner rentieren.
 
ich denke eher das die software das nicht gebacken kriegt als die hardware. ausser die haben einen c64 mit dataset laufwerk :-)

 
Solche "Probleme" würde ich liebend gern in Kauf nehmen. Allerdings nur wenn lediglich das Finanzamt bescheid weiß.
 
@Scorp: Aber nicht doch. Wenn die "Bürgerversicherung" ala SPD kommt, weiß darüber auch Deine Krankenversicherung Bescheid. :-D
 
nun gut.... aber er teilt seinen reichtum... ne gute sache. ob er sich damit jetzt "liebkaufen" will oder net... is ok..
das mit dem pc is aber eirklich lustig.
 
Das sind Probleme, die unter armen Usern besprochen gehören?
 
"führt ... Liste der reichsten Menschen der Welt an" und "wegen ihres sozialen Engagements zu den Menschen des Jahres 2005 gewählt" ist paradox oder nicht?
So groß kann das Engagement ja nicht gewesen sein. Oder ist ein Engagement nicht mit Opfer bringen verbunden?
 
@Willnyx: Dafür das dieser Mensch eigentlich nichtmal verpflichtet ist sich zu engagieren, hat er mit den bisheriegen zahlreichen Millionenspenden wohl kaum Kritik verdient. Wieviel Vermögende Menschen kennst du denn sonst, die sich auch nur annähernd (also prozentual zu ihrem Vermögen) so engagieren? Die Fernsehpromis die sich zum Spendenmarathon ans Telefon setzen, oder die die ihren Kleiderschrank ausmisten und mit den daraus ersteigerten Geldern den großen "Spendenlarry" spielen? Wohl kaum. Also lieber erstmal bissel überlegen und nicht nur mal wieder seinen MS-Frusst und geistigen Dünns***ss ablassen.
 
Der gute alte Bill, bald bekommt der nen eigenen Geld speicher wie Dagobert duck http://img.photobucket.com/albums/v108/Marroussia/dagobertduck.gif
Aber finde es gut das der alte sack viel spendet
 
@Jetiman: Alte sack.....Ich bin sicher hier auf Winfuture sind noch viele älter als der gute Bill, deswegen sei lieber vorsichtig :)
 
Spenden die auch ab und zu über 10.000 € ?
Ne ist ok. Bin ja ruig.
 
Bill kann dem armen Finanzamt ja einen Leistungsfähigen PC spenden mit MS Money vorinstalliert. Die Spende läst sich dann von der Steuer absetzen und es bleibt wieder Geld für weitere Spenden übrig.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8.1 im Preisvergleich