Vorerst keine Auktionen mit Haustieren bei eBay

Wirtschaft & Firmen Das Online-Auktionshaus eBay hat Pläne auf Eis gelegt, wonach es möglich sein sollte, sein Haustier über die Plattform zum Verkauf anzubieten. Damit reagiert die Firma auf die Beschwerden von tausenden tierlieben Internet-Surfern. Ursprünglich wollte eBay seinen seit längerem bestehenden Bann auf lebenden Tieren ausser Fischen und Schlangen aufheben und eine spezielle Kategorie einrichten, in der Tierheime und ähnliche Organisationen kostenlos ihre Tiere anbieten, aber auch kommerzielle Händler gegen Gebühr Angebote einstellen können.

In einem Internet-Forum hatte ein eBay-Manager von den Bedenken der Nutzer berichtet. Viele seien besorgt gewesen, dass dubiosen Züchtern eine Plattform geboten wird. Oft wurden auch Bedenken angemeldet, weil man nur schwer feststellen könne, ob die Tiere aus einer ordnungsgemässen Aufzucht stammen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren39
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Interessantes bei eBay

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden