eBay-Gründer spendet 100 Millionen US-Dollar

Wirtschaft & Firmen Der Gründer von eBay, Pierre Ombidyar, und seine Frau Pam haben der amerikanischen Tufts Universität 100 Millionen US-Dollar gespendet. Mit dem Geld soll die Universität Menschen in Schwellenländern Kredite über geringe Summen geben, damit diese ihr eigenes Unternehmen aufbauen können. Die Summe ist die Grösste, die der Tufts Universität je gespendet wurde. Sie soll in Form von sogenannten Mikrokrediten den Menschen in ärmeren Ländern zu Gute kommen. Durch das Geld sollen Kleinstunternehmer wie Weber oder Bauern unterstützt werden.

Omidyar sagte, dass er den Betrieb eines Unternehmens für eine soziale Chance halte und Mikrofinanzierung in der Vergangenheit gezeigt habe, wie arme Menschen ökonomische Kraft erlangen könnten. Pierre Omidyar gründete einst eBay und engagiert sich seit längerem mit sozialen Projekten. Er hatte 1988 seinen Abschluss an der Tufts Universität im US-Bundesstaat Massachussetts gemacht.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren43
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:15 Uhr Sony BDP-S6700 Blu-ray-Player (Wireless Multiroom, Super WiFi, 3D, Screen Mirroring, 4K Upscaling)
Sony BDP-S6700 Blu-ray-Player (Wireless Multiroom, Super WiFi, 3D, Screen Mirroring, 4K Upscaling)
Original Amazon-Preis
124,96
Im Preisvergleich ab
121,99
Blitzangebot-Preis
109,99
Ersparnis zu Amazon 12% oder 14,97

Interessantes bei eBay

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden