Fragt nicht warum: Microsoft KI wandelt Bilder in chinesische Poesie um

Künstliche Intelligenz, Ki, Gehirn, Denken, Kopf Bildquelle: Saad Faruque (CC BY-SA 2.0)
Microsofts Chatbot XiaoIce geht ab sofort unter die Poeten: Dank neuer Fähigkeiten kann die KI jetzt Fotos interpretieren und daraus dann ein Gedicht erstellen. Wozu das gut ist? Sicherlich nicht um Posie zu erzeugen - man will die Lernfähigkeit der Bots steigern. Es gibt aber auch ein Buch mit den schönsten Gedichten. Laut einem Bericht des Online-Magazins The Next Web kann die Microsoft KI namens XiaoIce mittlerweile auch chinesische Posie erstellen. XiaoIce ist eine chinesischsprachige Konversations-KI, die nun Bilder interpretiert und sie dann als chinesische Gedichte umsetzt. Auf den ersten Blick macht das vielleicht wenig Sinn, für die Forscher ist es aber ein interessanter Weg, um die Interpretationsfähigkeit der künstlichen Intelligenz zu untersuchen. XiaoIce GedichteBild beschreiben, Stichworte filtern, Gedichtegenerator aktivieren.

Zukunftsmusik

Forscher arbeiten dabei schon seit Jahren an dem Problem einer KI beizubringen, wie man exakte Textbeschreibungen verfasst oder Bildunterschriften für Bilder erzeugt. "Wenn einer KI schließlich gelehrt werden kann, die Welt so zu sehen, wie wir es tun, können wir ihr schließlich beibringen, die Dinge die ganze Zeit auf unsere Weise zu sehen", schreibt The Next Web.

Menschen können Bilder betrachten und daraus ihre Rückschlüsse ziehen. Dazu gehört das Benennen von Objekten ebenso wie das Beschreiben von der Mimik eines Menschen, zusammen mit dem Interpretieren des Gesehenen. Durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz können Maschinen das bereits im Ansatz, aber sie sind bei weitem nicht so gut darin wie ein durchschnittliches menschliches Kind.

Gedichte-Generator

Microsoft trainiert daher XiaoIce auf das Erkennen von Objekten und wendet dann Filter und einen Gedichte-Generator an. In einem Aufsatz über die Posie-Fähigkeit von XiaoIce schreibt das Microsoft Research Team (PDF):

"In diesem Beitrag stellen wir ein System der Gedichtgenerierung aus Bildern vor. Wenn wir ein Bild erhalten, extrahieren wir zuerst einige Schlüsselwörter, die die wahrgenommenen Objekte und Gefühle repräsentieren. Diese Schlüsselwörter werden dann aufgelöst auf der Grundlage ihrer Assoziationen. Schließlich werden Verse nach und nach aus den Schlüsselwörtern unter Verwendung von wiederkehrenden neuronalen Netzen, die auf existierenden Gedichten basieren erstellt. Unser Ansatz wird von menschlichen Gutachtern evaluiert." XiaoIce hat so bereits mehr als 12 Millionen Gedichte hervorgebracht, die man teils auch als künstlerisch wertvoll erachten kann.

Mit diesen Gedichten wurde ein ganzes Buch veröffentlicht - der erste Gedichtband in der Menschheitsgeschichte, der von einer KI geschrieben wurde.

Siehe auch:
Künstliche Intelligenz, Ki, Gehirn, Denken, Kopf Künstliche Intelligenz, Ki, Gehirn, Denken, Kopf Saad Faruque (CC BY-SA 2.0)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:00 Uhr X-DNENG Solar Ladegerät Power Bank für HandyX-DNENG Solar Ladegerät Power Bank für Handy
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
32,80
Blitzangebot-Preis
25,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 4,50
Im WinFuture Preisvergleich

Tipp einsenden