Valve wirft dreisten Betrüger mit seinen Games aus Steam raus

Steam, Valve, Spieleplattform Bildquelle: Valve
Das Spieleunternehmen Valve hat jetzt einmal mehr ein Game von seiner Steam-Plattform entfernt, das versuchte, die Anwender mit einer ziemlich dreisten Betrugsmasche abzuzocken. Dass der Entwickler des Spiels "Abstractism" den Usern zusätzlich noch Rechenleistung für Kryptowährungen klaute, ist da schon eher der wenig originelle Teil. Vorwürfe gegen den Anbieter des Games, das für lediglich einen Dollar auf Steam angeboten wurde, hatte unter anderem der YouTuber SidAlpha erhoben. Diesem war aufgefallen, dass das ziemlich einfach gehaltene Game wohl kaum solch hohe Ressourcen an CPU- und GPU-Leistung benötigen dürfte, wie es ihm seine Systemberichte zeigten. Der Entwickler versuchte sich bei Nachfragen zwar noch mit möglichen Effekten bei hohen Grafikeinstellungen herauszureden - wo diese in dem simplen 2D-Design aber zu finden sein sollten, blieb unklar.

Zumal der anspruchsvolle Prozess von einer Datei namens SteamService.exe hervorgerufen wurde, die mit dem Game ausgeliefert wurde. Hinzu kam, dass die Nutzer sogar gebeten wurden, das Spiel auch bei Nichtnutzung länger geöffnet zu halten - vorgeblich, damit man die Chance habe, besser an bestimmte seltene In-Game-Items zu gelangen. Als auch noch ungefragt dementiert wurde, dass man hier einen Krypto-Miner eingebaut habe, roch die Sache dann doch ziemlich stark.

Gefälschte Marktplatz-Verkäufe

Kompletter Betrug wurde aus der Verbreitung des Spiels mit der Tatsache, dass es auch Gegenstände auf den Steam-Marktplatz geschleust wurden, die täuschend echt wie seltene Items aus anderen Produktionen aussahen. So entdeckten User beispielsweise einen extrem schwer zu bekommenden "Strange Professional Killstreak Australium Rocket Launcher" aus Team Fortress 2 - bei genauer Betrachtung stellte sich aber heraus, dass das Angebot zu Abstractism gehörte und man in TF2 damit überhaupt nichts anfangen kann.

Valve wurde nach entsprechenden Meldungen dann recht zügig aktiv. Das Spiel wurde kurzerhand aus dem Katalog gestrichen und für sämtliche Transaktionen gesperrt. Gleiches galt auch für alle anderen Angebote des dahinterstehenden Entwickler-Accounts Okalo Union.

Download Steam - Offizieller Android-Client der Spieleplattform Steam, Valve, Spieleplattform Steam, Valve, Spieleplattform Valve
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr Femor 12tlg.Ringmaulschlüssel Ratschenschlüssel Ratschen Werkzeugkoffer Ringschlüssel SatzFemor 12tlg.Ringmaulschlüssel Ratschenschlüssel Ratschen Werkzeugkoffer Ringschlüssel Satz
Original Amazon-Preis
49,99
Im Preisvergleich ab
49,99
Blitzangebot-Preis
39,90
Ersparnis zu Amazon 20% oder 10,09
Im WinFuture Preisvergleich

Tipp einsenden