12 Mio. Euro: Staatsanwaltschaft verkauft beschlagnahmtes Kryptogeld

Geld, Gold, Münzen Bildquelle: tao_zhyn / Flickr
Im Rahmen einer sogenannten Notveräußerung hat die Staatsanwalt­schaft Bayern in einem laufenden Verfahren gegen die mutmaßlichen Betreiber der illegalen Booksharing-Plattform "Lesen und Lauschen" (LuL.to) Krypto­währungen im Wert von 12 Millionen Euro verkauft. Wer den Gewinn aus den Verkäufen erhält, wird erst nach Abschluss des Verfahrens feststehen.
Im Rahmen von Ermittlungen gegen das illegale Portal LuL.to, die seit 2015 andauern, hatte die zuständige bayerische Zentralstelle für Cybercrime rund 1300 Bitcoins und andere Kryptowährungen von den zwei Hauptbeschuldigten beschlagnahmt. Wie die Staatsanwaltschaft jetzt mitteilt, hat die Zentralstelle in Zusammenarbeit mit der Landes­justizkasse Bayern dieses Kryptogeld für insgesamt 12 Millionen Euro verkauft - veräußert wurden dabei neben den 1312,49 Bitcoin auch noch 1399,04 Bitcoin Cash, 1312,49 Bitcoin Gold und 220,81 Ether. Infografik: Die Kryptocoin-Technologie Blockchain kurz erklärtDie Kryptocoin-Technologie Blockchain kurz erklärt Die verschiedenen Kryptowährungen waren demnach in einem personal- und zeitintensiven Verfahren in mehr als 1600 Einzeltransaktionen abgestoßen worden. Über die "in Deutsch­land ansässige Handelsplattform" macht die Behörde aber keine Angaben. Insgesamt habe der Verkaufsprozess vom 20.02.2018 bis zum 25.04.2018 angedauert. Möglich war der Verkauf im Rahmen einer sogenannten Notveräußerung nach § 111p StPO, die "zum jetzigen Zeitpunkt allein dem Werterhalt der sichergestellten Vermögenswerte dient", so die Behörde.

Diese Vorschrift macht es möglich, "bereits vor einer rechtskräftigen Verurteilung sichergestellte Vermögenswerte zu verkaufen, wenn deren Verderb oder ein erheblicher Wertverlust droht". Im Bezug auf Kryptowährungen kann die Staatsanwaltschaft hier natürlich treffend mit dem Risiko hoher Kursschwankungen bis hin zum Totalverlust argumentieren.

Wer es bekommt, weiß man nicht

Wem der Gewinn aus dem Verkauf letztendlich zugutekommt, wird erst nach Abschluss der Hauptverhandlung in einem Urteil festgelegt. Je nach Richterspruch könnte der Verkaufserlös in die Staatskasse fließen oder dazu genutzt werden, um Ansprüche von Geschädigten zu befriedigen, darüber hinaus ist es natürlich auch möglich, dass das Geld wieder an die aktuell Beschuldigten zurückfließt.

sentifi.com

winfuture Sentifi Top 5 Kryptowährungen

Geld, Gold, Münzen Geld, Gold, Münzen tao_zhyn / Flickr
Mehr zum Thema: Bitcoin
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren32
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Bitcoin-Kupfermünze im Preisvergleich

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:20 Uhr CUBOT R11 Smartphone 5.2 zoll, 3 GB + 32 GBCUBOT R11 Smartphone 5.2 zoll, 3 GB + 32 GB
Original Amazon-Preis
99,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
79,98
Ersparnis zu Amazon 20% oder 20,01

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden