Einigung: ARD und ZDF wieder komplett bei Unitymedia und Vodafone

Ard, Zdf, Fernsehsender, Logos Bildquelle: ARD ZDF
Die beiden öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF haben neue Verträge mit den Kabel-TV-Anbietern Vodafone und Unitymedia abgeschlossen. Damit wird ein teils jahrelanger Streit vor deutschen Gerichten beigelegt, bei denen es vor allem um so genannte Bereitstellungsentgelte ging. Nach den Einigungen werden die Sender nun ihr Angebot bei den Kabelanbietern und bei Vodafones GigaTV ausbauen. Vorangegangen waren jahrelange Verhandlungen und Uneinigkeiten darüber, ob und wenn in welcher Höhe ein Bereitstellungsentgelt für die öffentlich-rechtlichen Sender bei den Kabel-Betreibern erhoben werden dürfe. ARD und ZDF wollten nicht weiterzahlen und so war das Angebot bei Vodafone und Unitymedia entsprechend dürftig. Nun ändert sich das in Kürze.

Die neu geschlossene Vereinbarung mit der ARD gelte zunächst für zehn Jahre, der Vertrag mit dem ZDF sechs Jahre.

Ab 24. April 2018 werden alle Radio- sowie TV-Sender der ARD Landesrundfunkanstalten in SD und HD inklusive der Services zur barrierefreien Nutzung (Audiodeskription sowie Untertitel und Gebärdensprache) das Kabel-TV-Angebot von Unitymedia ergänzen, kündigt Unitymedia an. In Kürze werden über die TV- und Multimedia-Plattform Horizon von Unitymedia außerdem die ARD-Mediathek sowie die Tagesschau- und KiKa-App nutzbar sein.

ZDFmediathek wird im Kabelnetz verfügbar

Ähnlich sieht es aus bei ZDF und Vodafone. Man habe seinen jahrelangen Rechtsstreit um die so genannten Bereitstellungsentgelte nun beigelegt, teilt das ZDF mit. Kunden von Vodafone können somit in Zukunft die Inhalte der ZDFmediathek direkt nach ihrer TV-Ausstrahlung auf der Set-Top-Box, dem Smartphone oder Tablet zum Abruf nutzen. Zusätzlich wird ZDFinfo in Kürze bei Vodafone auch in HD verfügbar sein.

Siehe auch:

Großer Internet-Vergleichs-Rechner
Ard, Zdf, Fernsehsender, Logos Ard, Zdf, Fernsehsender, Logos ARD ZDF
Mehr zum Thema: Vodafone
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren78
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden