Windows 10: Nicht installierte Apps können Windows Update stören

Microsoft, Windows 10, Fall Creators Update, Windows 10 Fall Creators Update, Windows 10 Redstone 3
In vermutlich zwei Wochen wird Microsoft seine nächste großes Feature-Aktualisierung bereitstellen, das Spring Creators Update. Dabei wird der überwiegende Großteil der Nutzer dafür das Windows Update nutzen und alle erforderlichen Dateien automatisch herunterladen. Das klappt jedoch mitunter nicht und zwar aus teils mysteriösen Gründen.
Es kann durchaus vorkommen, dass ein Antiviren-Programm eine eigentlich vorgesehene Funktionalität für eine Bedrohung hält und blockt. Das fasst man in die Kategorie der so genannten False Positives zusammen. Merkwürdig wird die Sache aber dann, wenn ein Programm die Installation verhindert, das man nie auf seinem System hatte. Windows 10: Fehlermeldung AviraDiese Aufforderung sorgte für Staunen und Rätselraten Doch das genau ist einem Nutzer im Forum Administrator.de widerfahren, wie Günter Born entdeckt hat: Denn der Nutzer wollte Version 1709, also das Fall Creator Update, auf einem Notebook installieren, allerdings schlug das automatische Update immer wieder aus angeblichen Kompatibilitätsgründen fehl. Daraufhin hat er die ISO heruntergeladen und beim Setup teilte ihm Windows 10 mit, dass er Avira AntiVir deinstallieren solle.

Die Anwendung war aber nie auf dem System, also kann in Registry oder auf der Festplatte auch nichts sein. Sicherheitshalber wurde auch noch der Avira Registry Cleaner auf die Sache angesetzt, doch auch der fand keine "passende" Anwendung.



Upgrade-Assistent war schuld

Die Ursache umschreibt Born mit "dummer Upgrade-Assistent". Denn dieser durchsucht nicht nur die Windows-Ordner, sondern auch andere Festplatten und Speichermedien. Überprüft werden vom Kompatibilitätsassistenten alle Dateisignaturen. Blockiert wird also quasi pauschal, unabhängig davon ob diese tatsächlich installiert sind.

Das ist eine ziemlich ungeschickte Lösung, denn im vorliegenden Fall wurde die Installation durch einen Ordner "Alte Daten" von 2014 verhindert. Denn dort lagen tatsächlich noch Installationsdateien des angeblich störenden Programms herum.

Siehe auch:
Download Windows 10 Fall Creators Update - ISO-Dateien Windows 10: Was das große Update im Frühling bringt Fall Creators Update, Windows 10 Fall Creators Update, Windows 10 Herbst Update Fall Creators Update, Windows 10 Fall Creators Update, Windows 10 Herbst Update
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden