Huawei P20: Nix ist mit MWC - Neue Top-Smartphones erst am 27. März

Huawei, Kamera, Leica Bildquelle: Evan Blass
Der chinesische Telekommunikationsgigant Huawei wird wie erwartet auf eine Präsentation seiner neuen Top-Smartphones der Huawei P20-Serie anlässlich des Mobile World Congress 2018 verzichten. Stattdessen lädt das Unternehmen jetzt zu einem eigenständigen Launch-Event Ende März ein. Wie Android Central mitteilte, hat Huawei mit der Aussendung von Einladungen an Pressevertreter begonnen, in denen man für die Teilnahme an einem großen Launch-Event in der französischen Hauptstadt Paris wirbt. Als Termin wird der 27. März 2018 genannt, wobei wohl noch keine konkrete Uhrzeit genannt wird. Vermutlich wird der Launch jedoch in den Abendstunden über die Bühne gehen.
Huawei P20Design-Patente: Huawei P20 mit Triple-Kamera Huawei P20...und möglicherweise sogar 'Notch' im Stil des iPhone X
Wie üblich nennt Huaweis Einladung die P20-Serie nicht ausdrücklich als Thema der Veranstaltung. Stattdessen ist aber von "neuen Flagship-Devices" die Rede, womit für die meisten Beobachter klar sein dürfte, dass das Huawei P20 die Hauptrolle übernehmen wird. Erst seit kurzem steht fest, dass das neue Top-Smartphone von Huawei nicht wie zunächst vermutet als "P11" in die Fußstapfen des noch aktuellen Huawei P10 treten wird.

Stattdessen macht Huawei einen großen Sprung bei der Namensgebung und setzt auf die Bezeichnung Huawei P20. Neben dem normalen P20, das den Codenamen "Emily" trägt, wird es auch noch das Huawei P20 Plus geben, welches intern als "Charlotte" bezeichnet wird. Hinzu kommt auch noch das günstigste Mitglied der neuen Modellreihe - das Huawei P20 Lite mit dem Codenamen "Anne".

Früheren Gerüchten zufolge will Huawei bei den neuen Modellen auf ein weiterentwickeltes Kamera-System setzen und zumindest teilweise neue Displays einführen. So war zu hören, dass mindestens eines der neuen Huawei P20-Modelle mit einer aus gleich drei Sensoren bestehenden Kameraeinheit auf der Rückseite daherkommen soll. Damit sollen nicht nur besonders höhe Auflösungen und eine gesteigerte Bildqualität möglich sein, sondern auch neue Effekte umgesetzt werden können.

Darüber hinaus legen in China beantragte Design-Patente und Einblicke in ein früh veröffentlichtes ROM nahe, dass Huawei künftig auf ein dem iPhone X von Apple ähnliches Design mit fast vollflächigem Display setzen könnte, bei dem man wie beim Apple-Topmodell einen Ausschnitt im oberen Bereich für die Integration der Frontkamera sowie einer Reihe von Sensoren verwendet. Huawei, Kamera, Leica Huawei, Kamera, Leica Evan Blass
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden