Unhaltbare Zustände: Apple beschwichtigt Kritik an iPhone-Zulieferer

Foxconn, Tim Cook, Apple Foxconn Bildquelle: Apple
Nach einem angeblichen vertuschten Chemie-Unfall im Mai vergangenen Jahres hat die Nichtregierungsorganisation China Labor Watch nun einen Informanten in ein Werk des Apple-Zulieferers Catcher Technology entsendet. Der berichtet von unhaltbaren Zuständen bei der Produktion von iPhone- und MacBook-Gehäusen.
Wie das Wirtschaftsmagazin Bloomberg unter Berufung auf einen Report der Nicht­regierungs­organisation China Labor Watch meldet, verstößt der Apple-Lieferant Catcher gegen zahlreiche Arbeitsschutzgesetze und auch gegen Apples eigenen Kodex. Nur Kinder­arbeit hat man nicht feststellen können - ansonsten soll in dem Werk an jeder Ecke ein Verstoß gelauert haben: Von mitarbeitergefährdender Umweltverschmutzung über fehlende Schutzbekleidung bis hin zu Arbeitszeitüberschreitungen konnte der eingeschleuste Informant am eigenen Leibe erfahren. China Labor Watch bei Catcher TechnologieDie Arbeiter schlafen in der Cafeteria in Catchers Produktionskomplex in Suqian. Foto: China Labor Watch

Giftige Stoffe im Fertigungskreislauf vonm iPhone und Mac

Das taiwanesische Unternehmen Catcher Technology steht dabei schon länger unter Beobachtung der Menschenrechtler und Arbeitsschutzorganisation. Catcher fertigt für Apple unter anderem Gehäuseteile für iPhones, iPads und MacBooks und kommt daher auch mit einer Reihe von giftigen Stoffen im Produktionsablauf in Berührung. Die Mitarbeiter sind aber unzureichend darauf geschult und werden wenig geschützt. Laut dem Informanten musste dieser so aufgrund von akuten Atembeschwerden den Selbstversuch in der Fabrik nach einigen Wochen abbrechen und hatte noch einige Zeit später Gesundheitsprobleme.

Öffentlich gerügt

China Labor Watch hat insgesamt 14 grobe Verstöße gegen Apples eigenen Kodex gezählt, der für die Einhaltung von Arbeitsschutz auferlegt wurde und hat den Konzern dafür nun öffentlich gerügt. Apple selbst ist überrascht von dem Bericht. Laut eigenen Angaben gebe es regelmäßige Kontrollen, bei denen bisher keine Verstöße festgestellt wurden. Eine solche Diskrepanz zwischen den Herstellern und China Labor Watch ist nicht unüblich - schließlich schleust die Nichtregierungsorganisation ihre Informanten inkognito ein.


Mehr dazu:
sentifi.com

Marktstimmen zu :

Foxconn, Tim Cook, Apple Foxconn Foxconn, Tim Cook, Apple Foxconn Apple
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren38
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:55 Uhr GlocalMe 4G Mobiler Wifi Hotspot Router, keine SIM-Karte Kostenloses Roaming-Netzwerk in über 100 Ländern mit 1 GB anfänglichen globalen DatenGlocalMe 4G Mobiler Wifi Hotspot Router, keine SIM-Karte Kostenloses Roaming-Netzwerk in über 100 Ländern mit 1 GB anfänglichen globalen Daten
Original Amazon-Preis
125,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
107,09
Ersparnis zu Amazon 15% oder 18,90
Im WinFuture Preisvergleich

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden