Windows 10 S: Laptops mit dem neuen Betriebssystem jetzt ab 179 Euro

Windows 10, Logo, Schule, Bildung, Windows 10 S Bildquelle: Microsoft
Microsoft hat Windows 10 S bereits mit dem Surface Laptop eingeführt, doch bisher ließen die Geräte von Drittherstellern noch immer auf sich warten. Eigentlich war von Ende Oktober als Termin für die Verfügbarkeit die Rede, doch daraus wurde nichts. Jetzt ist es soweit, denn die ersten Laptops und sogar 2-in-1-Geräte mit Windows 10 S sind im deutschen Handel angekommen.
Windows 10 S ist Microsofts neue, abgespeckte Variante des aktuellen Betriebssystems, die vor allem durch mehr Sicherheit und einen damit einhergehenden Verzicht auf die Unterstützung für klassische x86-Anwendungen punkten soll. Natürlich wird sie zu niedrigeren Preisen an die Gerätehersteller abgegeben, was letztlich auch an die Kunden weitergereicht werden könnte - oder eben in höhere Margen für die Anbieter fließt. Bis März 2018 ist bei allen mit Windows 10 S ausgelieferten Produkten ein kostenloses Upgrade auf Windows 10 Professional möglich.

Ein Blick in den WinFuture Preisvergleich macht deutlich, dass die Hersteller die ersten Geräte seit kurzem bei uns anbieten. Im Folgenden haben wir daher eine Übersicht der ersten Windows 10 S-Laptops zusammengestellt, zu denen nicht nur ein neues Einsteigermodell im Netbook-Stil von Lenovo gehört, sondern auch ein 2-in-1-Tablet mit abnehmbarer Tastatur von Acer.

Lenovo IdeaPad 120S-11IAPLenovo IdeaPad 120S-11IAPLenovo IdeaPad 120S-11IAPLenovo IdeaPad 120S-11IAP

Lenovo IdeaPad 120S-11IAP

Mit einem Preis von nur 179 Euro darf das Lenovo IdeaPad 120S-11IAP in der Basisversion getrost als eines der günstigsten Notebooks auf dem deutschen Markt bezeichnet werden. Der Kunde bekommt dafür Technik auf dem von Netbooks bekannten Niveau, auch wenn der hier verwendete Intel Celeron N3350 Dualcore-SoC mit seinen beiden 1,1 Gigahertz schnellen Kernen aus der Intel "Apollo Lake"-Familie, die bei Bedarf auf bis zu 2,2 GHz beschleunigen, doch etwas mehr Leistung bieten dürfte als die alten Atoms.

Das Lenovo IdeaPad 120S bringt ein 11,6 Zoll großes Display mit 1366x768 Pixeln mit, bei dem es sich um ein mattes TN-Panel handelt. Hinzu kommen zwei Gigabyte Arbeitsspeicher und schmale 32 GB eMMC-basierter Flash-Speicher. Außerdem gehören Gigabit-WLAN, ein USB-C-Anschluss, zwei USB-3.0-Ports von voller Größe und ein MicroSD-Kartenslot zur Ausstattung. Der Akku soll mit seinen 32 Wattstunden für bis zu 8,5 Stunden Laufzeit ausreichen, realistischer sind aber wohl 5-6 Stunden. Für 229 Euro gibt es das gleiche Modell auch mit vier Gigabyte RAM und 64 GB Flash-Speicher.

Acer Aspire 1 A114

Das Acer Aspire 1 A114 gehört zum Lineup des taiwanischen Herstellers, das dieser bereits im Oktober für die Verwendung mit Windows 10 S in Aussicht stellte. Das Gerät bietet ein 14 Zoll großes Display mit Full-HD-Auflösung und nutzt einen vierkernigen Intel Pentium N4200 "Apollo Lake"-SoC, der mit 1,1 GHz Basistakt und 2,5 GHz Maximalfrequenz arbeitet. Er wird hier mit vier GB RAM und 64 GB Flash-Speicher kombiniert. Das Gerät wurde kurzfristig bei einigen Händlern als verfügbar angezeigt, lässt nun aber wohl doch bis ins neue Jahr auf sich warten. Für 299 Euro geht die Ausstattung rund um Windows 10 S hier aber durchaus in Ordnung.

Acer Switch 3 SW312

Wer auf der Suche nach einem günstigen 2-in-1-Modell ist und keine Leistungswunder erwartet, kann ab sofort auch dass Acer Switch 3 SW312 in einer Variante mit Windows 10 S erwerben. Für 399 Euro bekommt man hier ein 12,2-Zoll-Tablet mit Stift-Unterstützung und einem IPS-Panel, das dank 1920x1200 Pixeln Auflösung eine recht ordentliche Bildqualität liefern sollte. Die Basis bildet erneut der maximal 2,5 GHz schnelle Pentium N4200, der hier mit vier GB RAM und 64 GB Flash kombiniert wird.

Acer Aspire Switch 3Acer Aspire Switch 3Acer Aspire Switch 3Acer Aspire Switch 3

Die Ausstattung ist für den niedrigen Preis durchaus interessant, denn das mit einem Klappständer aufstellbare Tablet von Acer bringt nicht nur Gigabit-WLAN und Bluetooth mit sich, sondern verfügt auch einen USB-Type-C-Anschluss mit Support für USB 3.1, einen normalgroßen USB-3.0-Port und einen MicroSD-Kartenleser. Mit 36 Wattstunden ist der Akku recht ordentlich dimensioniert, so dass das Gesamtpaket zusammen mit der grundsätzlich mitgelieferten Tastatur eine günstige Surface-Alternative darstellen könnte.

ASUS ZenBook Flip TP203NA

Das ASUS ZenBook Flip TP203NA wurde auf der Computex 2017 erstmals gezeigt und kommt in diesen Tagen mit Windows 10 S auch in Deutschland auf den Markt. Das Gerät bietet für 349 Euro eine grundlegende Ausstattung, die vor allem mit einem großen Akku punkten kann. Das HD-Display mit seinen 1366x768 Pixeln lässt sich komplett umlegen und kann so dafür sorgen, dass das ZenBook Flip auch als Tablet dienen kann. Im Innern werkelt hier wieder der auch von Lenovo verwendete Intel Celeron N3350 mit seinen beiden bis zu 2,2 Gigahertz schnellen Kernen, wobei der Arbeitsspeicher vier GB und der eMMC-Flash-Speicher 64 GB groß ist.

ASUS VivoBook Flip TP203ASUS VivoBook Flip TP203ASUS VivoBook Flip TP203ASUS VivoBook Flip TP203

ASUS spendiert dem Gerät nicht nur Gigabit-WLAN und Bluetooth 4.1, sondern auch einen USB-C-Anschluss, zwei USB-3.0-Ports von normaler Größe sowie einen MicroSD-Kartenleser und die obligatorische Simpel-Webcam. Hinzu kommt das "kleine Highlight" dieses Geräts, denn der Akku ist mit 57 Wattstunden für diese Preisklasse sehr üppig dimensioniert und dürfte damit durchaus realistisch in Sachen Akkulaufzeit die 8-Stunden-Grenze überschreiten. Als eines der wenigen sehr günstigen 2-in-1s verfügt das ZenBook Flip TP203NA auch über einen Fingerabdruckleser. Die Verfügbarkeit soll noch in dieser Woche gegeben sein.

Acer Swift 1 SF113

Kunden, die sich ein "Fast-Ultrabook" wünschen, das zudem auch noch teilweise aus Metall gefertigt ist, können zum Acer Swift 1 greifen, das nun ebenfalls mit Windows 10 S angeboten wird. Zum Preis von knapp 400 Euro bietet Acer eine relativ ordentliche Ausstattung, wobei auch hier wieder der vierkernige Pentium N4200 verbaut wird, der mit maximal 2,5 GHz arbeitet. Auch hier sind wieder vier GB RAM und 64 GB Flash an Bord, die mittels MicroSD zu erweitern sind. Das 13,3-Zoll-Display ist matt und kommt daher natürlich ohne Touch-Support daher.

Acer Swift 1Acer Swift 1Acer Swift 1Acer Swift 1

Als klassisches Notebook im Clamshell-Design hat das Acer Swift 1 eine Auflösung von 1920x1080 Pixeln und erreicht somit immerhin Full-HD-Niveau. Gigabit-WLAN, Bluetooth 4.0, ein SD-Kartenleser, eine HD-Webcam sowie jeweils ein USB-C- und ein USB-2.0-Port kommen ebenso zur Ausstattungsliste hinzu wie zwei USB-3.0-Anschlüsse von voller Größe. Der SD-Kartenleser von normaler Größe rundet das Paket ab. Der Akku ist hier 42 Wattstunden groß und dürfte damit für rund sechs Stunden ausreichen. Weitere Produkte mit Windows 10 S dürften in den kommenden Wochen im Handel landen, so dass sich bald ein breites Angebot ergeben sollte. Windows 10, Logo, Schule, Bildung, Windows 10 S Windows 10, Logo, Schule, Bildung, Windows 10 S Microsoft
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:40 Uhr VicTsing Regenbogen Beleuchtete Büro Gaming tastatur, unabhängigen Multimedia-Tasten mit Anti-ghosting Keyboard, 14 Independent Multimedia Taste, 104 QWERTZ USB Ergonomisch Tastatur und WasserdichtesVicTsing Regenbogen Beleuchtete Büro Gaming tastatur, unabhängigen Multimedia-Tasten mit Anti-ghosting Keyboard, 14 Independent Multimedia Taste, 104 QWERTZ USB Ergonomisch Tastatur und Wasserdichtes
Original Amazon-Preis
24,89
Im Preisvergleich ab
24,89
Blitzangebot-Preis
15,20
Ersparnis zu Amazon 39% oder 9,69

Tipp einsenden