Cortana-Lautsprecher Harman-Kardon Invoke kommt endlich auf den Markt

Cortana, Microsoft Cortana, Invoke, Harman Kardon, Cortana Speaker, Harman Kardon Invoke Bildquelle: Harman Kardon
Microsoft und sein Hardware-Partner Harman Kardon haben sich viel Zeit gelassen - sehr viel Zeit - doch jetzt ist es endlich soweit, dass der Invoke genannte erste Smart-Lautsprecher mit integriertem Cortana-Sprachassistenten tatsächlich auf den Markt kommt. Wie üblich beschränkt sich die Verfügbarkeit aber ein Mal mehr auf den US-Markt.
Der Harman Kardon Invoke wurde von Microsoft bereits im letzten Jahr erstmals gezeigt und tauchte auf fast jedem seitdem veranstalteten Event des Unternehmens erneut auf. Die Funktionalität und das Design sind dementsprechend schon lange bekannt, doch aus irgendeinem Grund hielten Harman Kardon und der Softwarekonzern es für besser, den Cortana-Speaker erst jetzt in den Handel zu bringen. Vermutlich spielt dabei der bevorstehende Beginn des US-Weihnachtsgeschäfts eine große Rolle. Harman Kardon InvokeHarman Kardon Invoke soll wohl deutlich besser klingen als die Konkurrenz Eine anderer Grund für die Verzögerungen dürfte der Ausbau der Funktionen von Cortana sein, dank dem der Invoke nun auch zur Steuerung von Smart-Home-Systemen einiger Hersteller verwendet werden kann. Microsoft kündige im Zuge der jetzt erfolgenden Markteinführung außerdem neue Partnerschaften mit Anbietern von Home-Automatisierungs-Systemen an, zu denen unter anderem Honeywell, Ecobee, Johnson Controls und TP-Link gehören.

Harman Kardon InvokeHarman Kardon InvokeHarman Kardon InvokeHarman Kardon Invoke

Hinzu kommt, dass man jetzt mit dem IFTTT-Team kooperiert, um den Dienst ebenfalls für Cortana und somit auch den Invoke-Smart-Speaker anzubieten. Mit der Unterstützung für IFTTT würde sich die Möglichkeit eröffnen, diverse automatisierte Abläufe umzusetzen, um so auch Geräte zu steuern, die nicht offiziell unterstützt werden.

Der Invoke besitzt gleich drei Hoch- und Tieftöner sowie zwei passive Strahler. Die Lautsprecher für die hohen Töne weisen einen Durchmesser von 45 Millimetern auf, während die Tweeter 13 Millimeter messen. Der Lautsprecher bietet außerdem Dual-Band WLAN-Support und kann auch per Bluetooth 4.1 angesprochen werden. In ersten Tests erwies sich die Klangqualität durchaus als überzeugend.

Der Harman Kardon Invoke kommt wie erwähnt zunächst nur in den Vereinigten Staaten auf den Markt. Ob ein Launch in Deutschland geplant ist, wissen wir nicht. Der Preis liegt in den Vereinigten Staaten bei 199,95 Dollar, man muss also im Vergleich zu den Preisen von Konkurrenzprodukten wie Google Home oder Amazon Echo einen gewissen Aufpreis zahlen. In den USA wird der Invoke ab Sonntag angeboten. Cortana, Microsoft Cortana, Invoke, Harman Kardon, Cortana Speaker, Harman Kardon Invoke Cortana, Microsoft Cortana, Invoke, Harman Kardon, Cortana Speaker, Harman Kardon Invoke Harman Kardon
Mehr zum Thema: Cortana
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:45 Uhr Sherlock Holmes - Alle Folgen, alle Filme (15 DVDs)Sherlock Holmes - Alle Folgen, alle Filme (15 DVDs)
Original Amazon-Preis
36,99
Im Preisvergleich ab
33,95
Blitzangebot-Preis
31,97
Ersparnis zu Amazon 14% oder 5,02

Tipp einsenden