Andy - Kostenloser Android-Emulator für Windows

Aufgrund diverser Unstimmigkeiten haben wir uns entschlossen den Download vorläufig nicht anzubieten. Nähere Informationen dazu in unserer News:
Im bekannten Android-Emulator Andy OS versteckt sich Krypto-Miner

Android-Apps und Spiele direkt unter Windows nutzen: Dies geht zum Beispiel mit der Virtualisierungslösung Andy, die kostenlos eine vollwertige Version des mobilen Betriebs­systems - inklusive Play-Store-Anbindung - auf den Desktop zaubert. Zahlreiche Zusatz­funktionen runden das Paket ab. Derzeit steht Andy in der Version 47.0 für 64-Bit-Systeme zum Download bereit.
AndyAndy: Android auf dem Desktop

Android auf VirtualBox-Basis

Andy verfolgt somit ein ähnliches Ziel wie das ebenfalls kostenlose BlueStacks. Nach dem ersten Start sollte die virtuelle Android-Um­ge­bung dann wie ein normales Smartphone oder Tablet eingerichtet werden. Anschließend steht dem Nutzer eine vollwertige Android-Umgebung einschließlich Play Store zur Ver­fü­gung.

Viele Einstellungsmöglichkeiten

Eingaben können über die Maus, Tastatur oder einen Touchscreen (auch mit Multi-Touch-Unterstützung) erfolgen. Eine an den PC angeschlossene Kamera oder ein Mikrofon lassen sich ebenfalls nutzen. Über das Programmmenü ist weiterhin ein Wechsel zwischen einer Portrait- und Landscape-Orientierung oder in den Vollbildmodus möglich.

Weitere Optionen von Andy sind im über das Launcher-Tool erreichbar. Hier haben Nutzer unter anderem die Möglichkeit, Backups zu erstellen, die Auflösung zu ändern oder den zu verwendenden Arbeitsspeicher/die zu nutzenden CPU-Kerne festzulegen.

Lokaler Dateizugriff

Zusätzlich kann Andy auf das lokale Dateisystem zugreifen, was zum Bei­spiel die Installation von APK-Dateien erleichtert oder einen Dateiaustausch vereinfacht. Dazu genügt es, Dateien in das Windows-Verzeichnis %userprofile%\Andy\ zu kopieren, damit sie in Andy als /storage/sdcard0/Shared/Andy/ erscheinen.

Andy bringt Android auf den PC

Zwar bringt Andy nicht die allerneueste Version von Googles Betriebssystem auf den Desk­top, das aktuelle Abbild von Android 7 Nougat läuft jedoch auf einem ausreichend schnellen PC erfreulich flüssig. Zusatzfunktionen wie der Direktzugriff auf das lokale Dateisystem zäh­len zu den weiteren Stärken der Software. Im Gegensatz zum BlueStacks App Player kommt Andy auch ohne Sponsoring-Programme innerhalb von Android daher, allerdings sollten unterwünschte Zusatzoptionen wie Browser-Toolbars während der Installation abgewählt werden.

Hinweis: Andy setzt als Betriebssystem mindestens Windows 7 voraus. Wichtig ist, dass die CPU Virtualisierung unterstützt und dass diese Funktion im System-BIOS ein­ge­schal­tet ist. Ob Ihre CPU Virtualisierung unter­stützt, können Sie zum Beispiel mit dem Tool CPU-Z herausfinden (Unter "Instructions" muss entweder AMD-V oder Intel VT aufgeführt sein).

Ferner benötigt Andy mindestens 3 GB Arbeitsspeicher (RAM), 10 GB freien Fest­plattenplatz und eine Grafikkarte, die OpenGL 2.1 unterstützt. Außerdem sollten Sie alle Windows Updates installiert haben und die aktuellsten Grafikkartentreiber verwenden. (Tipp: Update Packs verwenden)

AndyAndyAndyAndy
Diesen Download empfehlen
Kommentieren76
Jetzt einen Kommentar schreiben


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Neues aus dem Software-Forum