Starbesetzung zum Superbowl: Amazon macht sich über Alexa lustig

Amazon, Werbung, Werbespot, Super Bowl, Alexa, Spot, Superbowl, Harrison Ford, Superbowl 2019, Superbowl Werbung, Super Bowl LIII Amazon, Werbung, Werbespot, Super Bowl, Alexa, Spot, Superbowl, Harrison Ford, Superbowl 2019, Superbowl Werbung, Super Bowl LIII
Amazon verfolgt klar den Kurs, seinen Sprachassistenten Alexa in so vielen Produkten wie möglich unterzubringen. Dass solche Bemühungen durchaus kuriose Blüten treiben können, scheint der Konzern aber auch selbst zu verstehen. Im Werbespot zum diesjährigen Superbowl - wie immer mit Starbesetzung - nimmt sich der Konzern dafür jetzt selbst auf die Schippe.

Von der Alexa-Zahnbürste bis zum Alexa-Hundehalsband

Wo kann man Alexa noch überall integrieren? Eine Frage, die sich die Entwickler bei Amazon ohne Zweifel im Alltag stellen, hat der Konzern jetzt genutzt, um das Thema der allgegenwärtigen digitalen Assistenten von einer humorvollen Seite zu beleuchten. Unter der Überschrift "not everything makes the cut" - also in etwa "Nicht alles ergibt dann auch einen Sinn" - hat man die bewegte Geschichte der Alexa-Gadgets in einem Werbespot für den nächsten Superbowl verwandelt.

Wie schon in den Jahren zuvor setzt der Konzern auch in diesem Jahr dabei ganz auf eine echte Starbesetzung, um im Wettkampf mit den anderen Superbowl-Werbeclips genug Aufmerksamkeit zu erhalten. Neben Harrison Ford und Forest Whitaker dürfen dabei auch die beiden Astronauten-Zwillinge Scott und Mark Kelly in dem 90 Sekunden-Clip mitwirken. Mit Glazer und Abbi Jacobson sind dann auch noch die hierzulande eher weniger bekannten Schöpfer von "Broad City" bei der Produktion mit an Bord.

Die Starbesetzung darf sich dann mit den fiktiven neuen Erfindungen der Alexa-Entwicklungsabteilung herumschlagen, die von einer Zahnbürste über ein Hundehalsband bis hin zu einem Whirlpool reichen und sich eine Eigenschaft teilen: Sie wollen allesamt nicht so richtig funktionieren.
Amazon Werbeclip Super Bowl LIII 2019Fiktive Alexa-Produkte... Amazon Werbeclip Super Bowl LIII 2019...machen der Starbesetzung... Amazon Werbeclip Super Bowl LIII 2019...das Leben schwer

Im Rennen um den besten Clip

Der Clip war in der letzten Woche mit einer eigenen Webseite schon angekündigt worden, auf der sich die berühmten Protagonisten einem fiktiven "Amazon Beta Testing Program" angeschlossen hatten - und in kurzen Clips sehr unterschiedlich auf den digitalen Assistenten reagieren. Einen kleinen Gastauftritt des Firmen-CEOs Jeff Bezos, wie er im Spot des letzten Jahres zu sehen war, wird es in diesem Jahr aber nicht geben.

Der Super Bowl LIII 2019 wird am Sonntag den 3. Februar 2019 ab 00:30 deutscher Zeit zwischen den New England Patriots und den Los Angeles Rams ausgetragen, ab 22:45 startet ProSieben mit der Berichterstattung. Auch auf ran.de, beim Streaming-Anbieter DAZN sowie dem Game-Pass Angebot der NFL wird es eine Live-Übertragung geben - die berühmten Werbeclips werden dabei aber wie üblich in Deutschland nicht zu sehen sein. Die Werbespotpreise liegen in diesem Jahr bei rund 5 Millionen US-Dollar für 30 Sekunden. Alle bemerkenswerten Super Bowl-Spots auf einen Blick
Dieses Video empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Irgendwie macht es nicht viel Sinn, wenn der Werbespot(t) schon im Vorfeld bekannt gemacht wird.
 
@Memfis: yep, aber finde den Spot klasse
 
@Blue7: Hab mich auch totgelacht. Zeigt die Missbrauchsmöglichkeiten der Technik super!
 
Ja neeee is klar, der Hund missbraucht Alexa indem er Futter Bestellt, und aus einer Raumstation wird der Strom auf der Erde abgeschaltet!!!
Genau das sind die Missbrauchsmöglichkeiten....
 
@counter2k: Aääähhh....es geht hier um Spaß!? Humor!? Und das alle in übertriebenem Sinne? Ein Whirlpool, der Leute rausschleudert? Ja, neee is klar.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen