Battlefield 2042: Neuer Portal-Trailer stellt die klassischen Maps vor

Electronic Arts und das Entwicklerstudio DICE haben einen neuen Trailer zu Battlefield 2042 veröffentlicht und zeigen darin den neuen Spielmodus Battlefield Portal. In diesem können Spieler die Regeln des Krieges selbst bestimmen und Inhalte mehrerer Ableger der Reihe miteinander kombinieren.
Battlefield 2042In Battlefield Portal ... Battlefield 2042... Werden die Regeln des Krieges ... Battlefield 2042... komplett neu geschrieben
Die Multiplayer-Komponente von Battlefield 2042 setzt sich aus drei großen Teilen zusammen. Neben All-Out Warfare und Hazard Zone wird besonders Battlefield Portal von den Fans mit Spannung erwartet, denn hier dürfen diese sich kreativ austoben und ihre eigenen Spielmodi mit individuellen Regeln gestalten. Battlefield Portal enthält neben den neuen Inhalten von Battlefield 2042 auch Karten, Waffen, Charakterklassen und Fahrzeuge aus Battlefield 1942, Bad Company 2 und Battlefield 3. Diese dürfen frei gemischt werden, um so einzigartige Spielerfahrungen zu erschaffen.

Aus jedem der drei Klassiker haben es jeweils zwei Karten in den neuen Modus geschafft. Diese wurden optisch überarbeitet, wie der nun veröffentlichte Trailer zeigt. Im Video sind die Karten Battle of the Bulge und El Alamein (Battlefield 1942), Valparaiso und Arica Harbor (Bad Company 2) sowie Noshahr Canals und Caspian Border (Battlefield 3) zu sehen.

Battlefield Portal startet zusammen mit Battlefield 2042 am 19. November 2021. Vorbesteller erhalten bereits eine Woche früher Zugang, sofern sie die Gold- oder Ultimate-Edition kaufen.
Dieses Video empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Speziell vom Portal Modus erhoffe ich mir einiges und freue mich darauf Maps aus den alten Teilen wieder Spielen zu können. Gleichzeitig habe ich nach dem desolaten Zustand des Beta Builds so meine Bedenken, ob das Spiel bis übernächste Woche wirklich spielbar ist.
 
Irgendwie fehlt mir da Battlefield 2, das aus meiner Sicht bis heute beste Battlefield. So ein Strike at Karkand oder Gulf of Oman hätte ich gerne mal wieder gespielt. Und der Klassiker schlechthin, Wake Island, fehlt sowieso. Wird dann wahrscheinlich wie bei BF V nachgereicht.

Muss aber generell sagen, dass Battlefield 2042 mich nicht so anspricht. Die Klassen abzuschaffen, nachdem man mit Battlefield V endlich ein nahezu perfektes Balancing und Teamplay-Anreizsystem geschaffen hat, schmeißt man das damit einfach Haufen und tauscht es gegen ein schlechteres System aus. Für mich ist Battlefield mittlerweile zu nah an Call of Duty was das Gameplay betrifft.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen