Tschüss Briefumschlag: Google spendiert Gmail ein neues Logo

Googles Maildienst Gmail ist zweifellos eines der wichtigsten Angebote des kalifornischen Suchmaschinenriesen und auch im Web insgesamt. Entsprechend bekannt ist Gmail, auch das Logo eines M, das an einen Briefumschlag erinnert, kennen entsprechend viele.

Doch das Gmail-M wird in den Ruhestand geschickt, zumindest in seiner bisherigen bzw. derzeitigen Form. Denn wie The Verge berichtet, wird Google das "ikonische" Kuvert-Logo durch einen neues ersetzen, das besser zum Rest der Google-Designs passt. Das bedeutet, dass das neue M die Farben des Hauptlogos des Konzerns aufgreift (und um Dunkelrot erweitert).

Gmail 2020Die gesammelten Logos des Google Workspace-Pakets Das heißt auch, dass das neue Gmail-M in einer Reihe mit den Logos von Google Maps, Google Fotos, Chrome und anderen Produkten des Konzerns steht. Wie schwierig eine Logo-Änderung sein kann, beschreibt Fast Company: Denn dort hat man Details, wie es dazu gekommen ist. So hat es Google in Betracht gezogen, das M ganz zu eliminieren sowie auch, das typische Gmail-Rot zu streichen.

M muss bleiben, Briefumschlag nicht

Im Zuge von Nutzerbefragungen und anderen Untersuchungen kam Google aber drauf, dass das M zwar essentiell ist, nicht aber der Briefumschlag. Deshalb hat man das M nun so designt, wie es jetzt bzw. bald überall zu sehen sein wird. Allerdings hat das neue Logo nicht nur Freunde: Denn viele sind der Ansicht, dass es zu wenig von anderen Logos des Unternehmens zu unterscheiden ist und wenn man alle Blau/Grün/Rot/Gelb-Varianten nebeneinanderlegt, dann ist da sicherlich etwas dran.

Das neu entworfene Gmail-Logo ist nicht alles. Denn im Zuge der Änderungen hat Google auch die G Suite umbenannt. Der neue Name lautet Google Workspace und repräsentiert sicherlich besser, was dieses Paket an Angeboten eigentlich ist, nämlich eine Sammlung an essentiellen Tools für Arbeit. Das war sicherlich auch ein Hintergrund des Neudesigns von Gmail, da das alte Logo des Dienstes neben jenen von Drive, Docs und Co. wie ein Fremdkörper gewirkt hätte.
Dieses Video empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wow... man erkennt sofort um welche Apps es sich dabei handelt... nicht!
 
@KnolleJupp: Naja, steht ja immer noch "GMail" unter dem Symbol, und die Position im Alphabet (und damit die Sortierung auf dem Smartphone) hat sich auch nicht geändert, insofern...
 
Sieht irgendwie alles zu bunt aus.
 
@nick1: Fände es schöner, wenn man wie bisher jedem Dienst seine eigene Farbe gibt. Kontakte = blau, Mail = rot, Telefon = grün,...
 
Find ich gut. Minimalistisch und trotzdem identifizierbar
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen