Xgimi Halo: Heller Mobile-Beamer mit drei Stunden Film-Wiedergabe

Mobile Beamer haben nicht immer damit zu kämpfen, dass die Leuchtkraft viel zu gering für Umgebungen ist, die sich nicht komplett abdunkeln lassen. Wenn man etwas mehr Geld in die Hand nehmen kann, lässt sich durchaus auch ein viel besseres Ergebnis erzielen, bei dem man auch noch in den Genuss anderer Vorzüge kommt. Das konnte unser Kollege Timm Mohn jetzt erfahren, als er den Xgimi Halo einem Test unterzog.

Hell und lange Laufzeit

Der Beamer bringt immerhin eine Leuchtkraft von 800 Lumen mit und kann damit ein für solche kompakte Systeme durchaus ordentliches Bild an die Leinwand zaubern. Im reinen Akkubetrieb schaltet sich die Leistung allerdings auf 600 Lumen herab, um die Laufzeit nicht zu kurz werden zu lassen. Das ist am Ende auch ausreichend Licht, um sogar noch die Option auf 3D-Inhalte zu bieten.

Und noch in einem anderen Bereich ist der Beamer im Vergleich zu vielen preiswerteren Modellen überlegen: Es handelt sich um ein Gerät mit echtem Android TV-System. Die verschiedenen Apps für Streaming-Dienste funktionieren also und es können problemlos auch Games heruntergeladen und auf der großen Leinwand gespielt werden. Damit das alles auch schnell genug funktioniert, ist Support für 5GHz-WLAN integriert. Und die mitgeleiferte Fernbedienung lässt ebenso wenig zu Wünschen übrig.

Positiv

  • Richtiges Android-TV mit Google-Diensten
  • Aktuelle Sicherheits-Patches und regelmäßige Software-Updates
  • 800 Lumen sind wirklich hell und brauchbar
  • 600 Lumen im Akku-Betrieb ebenso
  • Sehr aktive Community, unterstützt vom Hersteller auf Facebook & in Foren
  • Sound der Harman/Kardon Lautsprecher macht etwas her
  • Bluetooth-Fernbedienung
  • Auto-Fokus sehr schnell und stellt nach
  • 3D-Effekt sehr gut
  • 3 Stunden Akkulaufzeit ohne WiFi
  • FullHD-Auflösung
  • 5 GHz WLAN
  • ExFat-USB-Sticks werden gelesen
  • Vier-Ecken-Bildanpassung möglich
  • Sehr geringer Delay via HDMI
  • Mit Adapter via USB-C-Powerbank zu laden

Neutral

  • Recht hoher Preis
  • Prozessor etwas schwach auf der Brust, Spiele können mitunter stocken
  • 16 GB interner Speicher kann eng werden
  • Import-Gerät - Bei Verkäufern sollte man auf seriöse Anbieter setzen
  • Steuerung auf der Oberseite des Gerätes unbefriedigend
  • Hat mitunter bei 4-Ecken-Bildeinstellung Probleme

Negativ

  • Kann beim Transport angehen, eine Sperre fehlt
  • Original-Zubehör sehr teuer
  • Keine Transporttasche verfügbar
  • Kein natives Netflix
  • USB 2.0
  • Gehäuse-Seiten sehr leicht einzudrücken

Mehr von Timm: Nerdbench Timm auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Eigentlich das gleiche betreffend 3D, was ich schon seit Jahren bei Beamern beobachte: Der 3D Effekt beim Heimkinobeamer ist selbst mit Shutterbrillen (was ja hier der Fall ist) deutlich besser als bei Fernsehern und auch den meisten Kinos. Schaue zuhause gerne noch 3D auf dem Beamer, im Kino jedoch nur in welchen mit guter Ausstattung und möglichst mittig. Beim TV bin ich mit 3D hingegen nie warm geworden. Polarisations-3D halbiert die Pixel in der Höhe und für Shutter sind die Panels schlichtweg zu langsam. Zumal das Bild hier deutlich zu klein ist. Zuhause sitzt man jedoch meist eh mittig und man kann das Bild (und auch die 3D Stärke!) nach belieben einstellen.
 
@Nahkampfschaf: Ich werde auf jeden Fall noch eine 3D Brille nachordern. Die XGIMI ist sagen wir semi bequem. hast du zufällig einen Tipp? Da muss es doch was bequemeres geben.
 
@Erbsenmatsch: Bequem ist relativ, Kopf und Nasenform sind halt nicht standardisiert :D

Ohne zu wissen mit welcher Hz Zahl der Beamer arbeitet, sind die 3d Verfahren eigt standardisiert. Es sollten also die meisten DLP Link Brillen bei 3D fähigen DLP Beamern tun. Synchronisieren tun die sich mit einem Weiß-Blitz zwischen den bildern, damit die Brille das Timing für das Linke und rechte Auge behält. Sehen tut man diesen nicht. Der kleine Empfänger zwischen den Brillengläsern aber schon. Ich nutze zuhause die "Blue Heaven" Brillen. Sind recht leicht, kein Grünstich, und allgemein sehr zufrieden damit.
 
@Nahkampfschaf: Super, danke! die ist wohl baugleich mit der etwas günstigeren ViewSonic PGD-350 - aber es gibt sie auch günstig im Set auf eBay (also die Blue Heaven) ich schau mal. danke :)
 
Nettes Gerät, wenn es mal 400 € mit Tasche kosten würde... also warten....
 
@MancusNemo: In dem Preisbereich ist der unterste Mogo - das wird nicht so schnell passieren, fürchte ich.
 
Vielen Dank für den ausführlichen Review! kannst du uns noch einen link zum usb-c adapter geben? :)
 
@AddyRi: Such einfach mal auf den bekannten Handelsplattformen nach "Adapter USB-C Hohlstecker". Bei Amazon findet man dann beispielsweise folgendes:
https://www.amazon.de/dp/B0831G3LX8
Ob das schon der richtige ist - keine Ahnung, ich habe den Beamer nicht. Nachmessen müsstest du also selbst, es sind ja auch noch einige andere Größen in dem Angebot wählbar. Viel Erfolg :)
 
@AddyRi: Hey, hab es erst jetzt gesehen:

Bestandseinheit: Color: 5.5x2.5
https://www.ebay.de/itm/324173970262
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen