Motorola Moto G7 Power: Akku-Monster mit Mittelklasse-Hardware

Smartphone, Android, Akku, Motorola, ValueTech, Mobiltelefon, Moto G7 Power Smartphone, Android, Akku, Motorola, ValueTech, Mobiltelefon, Moto G7 Power
Lange Akkulaufzeiten sind bei Smartphones immer so eine Sache. Es gibt aber letztlich doch die Geräte, die mit großen Stromspeichern daherkommen und Anwendern dann doch eine längere Nutzungszeit ermöglichen können, wenn mal nicht regelmäßig ein Stromanschluss in Reichweite ist. Erweitert wird dieses Produktsegment nun durch das Moto G7 Power der Lenovo-Tochter Motorola.
Motorola Moto G7 Power Motorola Moto G7 Power Motorola Moto G7 Power
Immerhin 5000 mAh Stromspeicher-Kapazität stecken in dem Gerät, was mit einem etwas dickeren Formfaktor erkauft wird als man ihn heute wohl gewohnt ist. Damit soll eine Akkuladung für mehrere Tage reichen. Und wenn es doch mal eng wird, genügen nach Hersteller-Angaben 15 Minuten am Stromnetz, um die nächsten neun Stunden überbrücken zu können.

Allerdings resultiert die hohe Laufzeit des Gerätes nicht nur aus dem starken Akku allein. Motorola verbaut auch Komponenten, die nicht gerade als Stromfresser auffallen. Dafür muss sich der Nutzer dann entsprechend auch mit einer schwachen 720p-Auflösung und einer begrenzten Performance zufriedengeben, wie sich im Test der Kollegen von ValueTech TV zeigte.

Mehr von ValueTech: ValueTech auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Akku-Monster? Da würden sich die chinesischen Smartphone-Hersteller bestimmt einen ablachen.
 
@Ryou-sama: und Motorola (bzw. Lenovo als Besitzer der Marke Motorola) selbst ist eine China-Bude, allerdings dafür mit stolzen Preisen.
 
@dancle00001: Das stimmt. Nur hat Lenovo schon längst in Europa und USA Fuß gefasst und hebt deshalb die Preise kräftig an. Huawei genauso. Und obwohl zB. Xiaomi immer noch ziemlich günstig ist (verglichen mit den beiden Erstgenannten) werden sie es denen demnächst mit sicherer Wahrscheinlichkeit nachmachen. Ich kann mich noch gut daran erinnern als Huawei-Smartphones auch nur die Hälfte von dem kosteten was Samsung, LG und Apple anboten. Mittlerweile sind die Preise beinahe identisch mit der Konkurrenz. Auch OnePlus gehört schon lange nicht mehr zu den Günstigeren Anbietern, obwohl deren Smartphones immer noch deutlich günstiger sind als zB bei Samsung und Apple.
 
Es gibt China Handys mit 6000 mAh, 8000 mAh 10.000mAh usw. Die tun hier ja grad so als sei es eine Revolution. Bekomme beispielsweise mit meinem Redmi Note 5 was einen 4000 mAh Akku besitzt auch mindestens über 2 Tage und kriege Bildschirm an Zeiten bis zu 15 Stunden.
 
was soll die hässliche notch und der fette rand unten? das geht ja gar nicht.
 
Mein neues Xiaomi MiMax3 mit 7" hat einen 5500mAh-Akku und läuft zwei Tage ohne Probleme bei ca. 13h SOT. Dank USB-C in einer Stunde wieder fast voll geladen.
 
wie ich das hier so lese, ging die Werbung nach hinten los fürs Moto Power ^^
 
Abwarten wie sich der Preis entwickelt und ob es C-Rom Support gibt. Ansonsten können sie es sich sonst wo hin kippen!
 
Das Nokia 3.1 hat auch ein 4000 mAh Stromspeicher ist auch nicht soviel weniger und ist günstiger.

frankkl
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen