Microsoft Surface Go 2 im Test - Das beste Windows-Tablet mit 10 Zoll

Microsoft, Tablet, Surface, Microsoft Surface, Test, Andrzej Tokarski, Tabletblog, Surface Tablet, Surface Go, Microsoft Surface Go, Microsoft Surface Go 2, Surface Go 2 Microsoft, Tablet, Surface, Microsoft Surface, Test, Andrzej Tokarski, Tabletblog, Surface Tablet, Surface Go, Microsoft Surface Go, Microsoft Surface Go 2, Surface Go 2
Microsoft hat eine neue Version des bislang kleinsten Surface-Modells veröffentlicht: Das Surface Go 2 besitzt im Vergleich zu seinem Vorgänger ein größeres Display, einen schnelleren Prozessor und kann auch weiterhin mit Surface Pen und Type Cover verwendet wer­den. Wo die Stärken und Schwächen des Windows-Tablets liegen, zeigt unser Kollege Andrzej Tokarski in seinem Test.

Display leicht gewachsen

Beim Design hat sich im Vergleich zum ersten Surface Go nicht allzu viel verändert. Auf der Rückseite befindet sich weiterhin ein Klapp­ständer, mit dem das Tablet in verschiedenen Winkeln aufgestellt werden kann. Das Display wächst von 10 Zoll leicht auf 10,5 Zoll an, wodurch bei gleicher Gehäusegröße der schwarze Rahmen um den Bildschirm nun etwas kleiner ist. Das Seitenverhältnis von 3:2 bleibt erhalten, die Auflösung beträgt nun aber 1920 × 1280 Pixel. Ordentliche Farben, Blickwinkel und Kontraste sorgen für eine insgesamt gute Bildqualität.
Surface Go 2Das Surface Go 2 ... Surface Go 2... ist das kleinste ... Surface Go 2Windows-Tablet von Microsoft

Gut für Office-Anwendungen

Microsoft bietet das Surface Go 2 wahlweise mit einem Intel Pentium Gold 4424Y oder einem Intel Core m3 der achten Generation an. Letzteres Modell ist zwar teurer, bietet dafür aber auch mehr Leistung. Beim Arbeitsspeicher darf zwischen 4 und bis zu 8 GB gewählt werden. Beim Speicher müssen sich Interessierte zwischen 64 GB eMMC oder einer 128 GB SSD entscheiden. Eine Option auf LTE ist ebenso vorhanden.

Damit bleibt festzuhalten, dass auch das Surface Go 2 in allen verfügbaren Versionen kein ideales Spiele-Tablet ist. Auch ist die Performance deutlich schlechter als bei aktuellen iPads. Zum Arbeiten mit Office-Anwendungen oder zum Surfen im Internet ist die Leistung aber ausreichend.

Surface Pen überzeugt erneut

Eingaben mit dem Surface Pen funktionieren problemlos und auch die Unterstützung durch Software, sowohl von Microsoft als auch von Drittanbietern, ist sehr gut. Im Test konn­te vor allem die Zusammenarbeit mit Microsoft OneNote überzeugen, etwa beim handschriftlichen Aufzeichnen von Notizen. Anzumerken ist jedoch, dass das Surface Go 2 standardmäßig mit Microsoft Windows 10 im S-Modus ausgeliefert wird. Daher lassen sich zunächst nur Apps aus dem Microsoft Store installieren, es ist jedoch jederzeit ein kos­ten­lo­ser Wechsel zum klassischen Windows 10 Home möglich.

Technische Daten zum Microsoft Surface Go 2
Betriebssystem Microsoft Windows 10 Home im S-Modus
Display 10,5 Zoll PixelSense, 10-Punkt Multitouch, 1980 x 1080 Pixel, 220 PPI, Seitenverhältnis 3:2, Kontrast 1500:1, Corning Gorilla Glas 3
CPU Intel Pentium Gold 4425Y / Intel Core m3 (8. Gen.)
Arbeitsspeicher 4 oder 8 Gigabyte RAM
Festplatte 64 GB eMMC oder 128 GB SSD
Grafik Intel UHD Graphics 615
Kameras Vorne 5 MP mit 1080p-Videofunktion und Gesichtserkennung, Hinten 8 MP Autofokus-Kamera mit 1080p-Videofunktion
Sensoren Umgebungslicht, Gyroskop, Magnetometer, Beschleunigungsmesser
Preis Deutschland
ab 459 Euro
Österreich
ab 459 Euro
Schweiz
ab 469 Franken
Mehr von Andrzej: Test auf TabletBlog.de Tech Reporter auf YouTube
▼   Ganzen Artikel anzeigen   ▼
Dieses Video empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
gibt es kein Surface Go2 mit einer 256 GB SSD ? Bei Go1 gibt es die SSD mit 256 GB (habe ich selber).
 
doch es gibt ein Surface Go2 mit LTE und 256 GB, doch das gibt es nur für gewerbliche, das kann man nicht über den Microsoft Shop bestellen, nur über MS Partner und auch nur für große Unternehmen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen