Lenovo Tab P11 Pro: Gutes Tablet mit ärgerlichen Display-Schwächen

Android, Tablet, Test, Lenovo, OLED, Andrzej Tokarski, Tabletblog, Lenovo Tab P11, Lenovo Tab P11 Pro, Tab P11 Pro Android, Tablet, Test, Lenovo, OLED, Andrzej Tokarski, Tabletblog, Lenovo Tab P11, Lenovo Tab P11 Pro, Tab P11 Pro
Das Lenovo Tab P11 Pro stellt zu einem Preis von rund 600 Euro eine interessante Alternative zum Samsung Galaxy Tab S7 und Apple iPad Pro dar. Es besitzt ein 11,5 Zoll großes und hochauflösendes OLED-Display, eine schnelle CPU und kann optional mit einem aktiven Eingabestift sowie einer Tastatur verwendet werden. Bei genauerem Hinschauen werden jedoch zwei größere Probleme mit dem Bild­schirm deutlich, weshalb unser Kollege Andrzej Tokarski das Tablet zumindest zum vom Hersteller angesetzten Verkaufspreis nicht empfehlen kann.

Display nicht so scharf wie erwartet

Lenovo stattet sein aktuelles Spitzen-Tablet mit einem 11,5 Zoll großen OLED-Bildschirm aus. Dank kräftiger Farben und tiefem Schwarz eignet sich das Tablet daher ausgezeichnet zum Anschauen von Filmen. Die Auflösung beträgt 2560 x 1600 Pixel. Ein guter Wert, al­ler­dings sehen Texte und Icons nicht so scharf aus, wie man es eigentlich erwarten würde. Vor allem im direkten Vergleich mit anderen, zum Teil sogar niedriger auflösenden Geräten wird dies deutlich. Dies dürfte auf die Pentile-Matrix des Displays zurückzuführen sein. Ein wei­te­res Problem zeigt sich dann, sobald man das Tablet hochkant hält: Beim Scrollen fällt ein "Wackelpuddingeffekt" auf, eigentlich gerade Linien sehen dann nicht mehr gerade aus.
Lenovo Tab P11 ProDas Lenovo Tab P11 Pro ... Lenovo Tab P11 Pro... ist ein gutes Android-Tablet ... Lenovo Tab P11 Pro... mit Schwächen beim Display

Gute Ausstattung

Ansonsten kann das Tablet jedoch überzeugen. Design und Verarbeitung sind gut, der Zu­griff kann wahlweise über den im Einschaltknopf untergebrachten Fingerabdruckleser oder die 8 Megapixel Frontkamera mit Infrarotsensor via Gesichtserkennung geschützt werden. Die 13 Megapixeln starke Hauptkamera macht ordentliche Fotos und die insgesamt vier Laut­sprecher haben eine gute Tonqualität. Auch die Akkulaufzeit liefert keinen Anlass zu Kritik.

Mit dem Qualcomm Snapdragon 730G und 6 GB RAM zeigt das Lenovo Tab P11 Pro eine or­dent­li­che Performance, die auch für die meisten aktuellen Spiele ausreichend ist. Insgesamt muss es sich aber dem deutlich schnelleren Galaxy Tab S7 geschlagen geben. Es ist Android 10 vorinstalliert. Wer möchte, kann in einen Desktop-ähnlichen Produktivitätsmodus wech­seln und auch einen Kindermodus einrichten. Als optionales Zubehör bietet Lenovo sowohl eine ansteckbare Tastatur mit Touchpad und Ständer als auch einem aktiven Stift, den Lenovo Precision Pen 2, an.

Mehr von Andrzej: Test auf TabletBlog.de Tech Reporter auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren0
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen