Lenovo Tab P11 Pro Gen 2: Gute Alternative zu Samsung und Apple

Lenovo hat eine Neuauflage seines und zwei Jahre alten Tab P11 Pro veröffentlicht und dieses in vielerlei Hinsicht verbessert - etwa beim Display, welches nun deutlich schärfer ist und eine höhere Bildwiederholrate bietet.

Zu haben ist das Lenovo Tab P11 Pro Gen 2 derzeit für rund 499 Euro ohne Zubehör, im Bundle mit einem Stylus und Tastaturcover kostet es 200 Euro mehr. Ob der Preis gerechtfertigt ist und ob das Tablet mit der Konkurrenz von Samsung und Apple mithalten kann, zeigt unser Kollege Andrzej Tokarski in seinem Test.
Lenovo Tab P11 Pro Gen 2Lenovo hat ... Lenovo Tab P11 Pro Gen 2... das Tab P11 Pro ... Lenovo Tab P11 Pro Gen 2... stark verbessert

Gutes Display, solide Performance

Das Display des Lenovo Tab P11 Pro Gen 2 kann ohne Abstriche überzeugen. Es ist 12,2 Zoll groß und löst mit 2560 x 1536 Pixeln auf. Da es sich um ein OLED handelt, liefert es gute Schwarzwerte. Es unterstützt HDR10+ und bis zu 120 Hertz. Mit 600 Nits ist es außerdem sehr hell.

Unter der Haube steckt ein Mediatek Kompanio 1300T, dem 8 GB RAM zur Seite stehen. Der interne Speicher ist 256 GB groß und mittels Speicherkarte erweiterbar. Die CPU-Leistung des Tablets ist ungefähr mit der des Xiaomi Pad 5 vergleichbar, die Grafikleistung ist sogar besser. Mit den Premium-Tablets von Samsung und Apple kann es zwar nicht mithalten, für Spiele, Apps und Multitasking ist es aber schnell genug.

Android 12 mit Desktop-Modus

Zur Markteinführung läuft auf dem Lenovo Tab P11 Pro Gen 2 Android 12, leider jedoch nicht in der L-Version. Die mit dem Update eingeführte Taskbar fehlt somit. Positiv ist, dass Lenovo Updates auf Android 13 und Android 14 sowie drei Jahre Sicherheitsupdates verspricht. Highlights sind zudem der Produktivitäts-Modus und die Möglichkeit, das Tablet als zusätzlichen Touch-Screen für Windows-Geräte zu nutzen und einen externen Bildschirm an das Tablet anschließen zu können.

Das Tablet unterstützt den Lenovo Precision Pen 3, der fast so präzise wie die Stifte von Samsung und Apple funktioniert. Insgesamt ist die Software-Unterstützung jedoch nicht ganz so gut wie bei der Konkurrenz. Das Tastatur-Cover ist aufgrund der Bildschirmgröße ebenfalls recht groß und ermöglicht so ein angenehmes Tippen. Mehr von Andrzej: Test auf TabletBlog.de TabletBlog auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen