Star Trek: Discovery - Erster Trailer zu Staffel 3 blickt in die Zukunft

Trailer, Netflix, Serie, Star Trek, Netflix Deutschland, Cbs, Star Trek: Discovery, NYCC, NYCC 2019, Star Trek Discovery, CBS all Access Trailer, Netflix, Serie, Star Trek, Netflix Deutschland, Cbs, Star Trek: Discovery, NYCC, NYCC 2019, Star Trek Discovery, CBS all Access
Trekkies kamen bei der diesjährigen New York Comic Con voll auf ihre Kosten, denn auf dem Event gab es nicht nur Neuigkeiten zur Amazon-Serie Star Trek Picard, sondern auch einen Vorgeschmack auf Staffel 3 von Star Trek: Discovery zu sehen. Bis zum Start der neuen Folgen wird es aber wohl noch ein paar Monate dauern.

In Staffel 3 dürfen sich Fans auf größere Änderungen einstellen, denn nach einem Zeit­sprung spielt die Serie nun weitere 930 Jahre später in der Zukunft - und dürfte sich dadurch nahezu vollständig von den bisherigen Geschehnissen im Star-Trek-Universum loslösen. Wie das neue Video vermuten lässt, bringt dies nicht für die Zuschauer, sondern auch für die Crew der USS Discovery jede Menge Veränderungen mit sich.

Wann genau Star Trek: Discovery weitergeht, wollten die Verantwortlichen im Rahmen des Comic-Events zwar nicht verraten, jedoch scheint es wahrscheinlich, dass man zunächst ein­mal "Picard" den Vortritt lässt. Bei der Serie nannte Amazon den 23. Januar 2020 als Starttermin.


Dieses Video empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da fehlen ein paar Planeten auf der Flagge. Vor allem der 3. Große ist verschwunden. Also entweder sind die Erde, Vulkan oder Andoria weg vom Fenster... könnte interessant werden.
 
@LoD14: Ist Discovery nicht in der neuen Abraham'schen Zeitlinie? Dann wäre es Vulkan.
Edit. Gerade nachgeschaut, Discovery spielt in der Hauptzeitlinie, nicht in der Kelvin Zeitlinie
 
@Ludacris: Ich hatte extra nochmal bei Memory Alpha nachgeschaut, die wissen ja selber nicht genau, was die Flagge bedeutet. Am Wahrscheinlichsten halt die Kombi Erde, Vulkan Andoria oder noch möglich Erde, Vulkan, Kronos.

Aber ganz ehrlich: 900 Jahre nach vorne. Da werden paar Planeten fehlen, da haben paar Kriege stattgefunden.

Vielleicht gibts ja auch Zukunfts Borg. Man, das wär geil.
 
@LoD14: Oder die kommen noch erst dazu. Das wird spannend, aber wirkt halt nicht wie Star Trek. Orvil ist ruhiger und bedachter und damit besser. Die Szenen sind auch schöner ausgeleuchtet fällt mir gerade auf.
 
@MancusNemo: Nach der Dolly Parton 9 to 5 Weltraumschlacht bin ich durch mit dem Slapstick von The Orville.

Da kommt übrigens nichts mehr dazu, wir sind 900 Jahre in der Zukunft. Da ist halt was weg.
 
@LoD14: Der Slapstick in orville nimmt mit jeder Folge deutlich ab. Finde ich klasse die Serie, trotzdem gucke ich auch sehr gerne ST Discovery
 
Freue mich einfach nur... :-)
 
Kann ja nur besser werden....für mich die schlechteste Star Trek Serie....
 
@TalebAn76-GER-: Absolut, was die bislang abgeliefert haben ist einfach eine Schande.
 
@TalebAn76-GER-: Ich finde Discovery hat durchaus ein paar Qualitäten. Nur logische, plot-konsistente Drehbücher gehören bisher leider nicht dazu.
Mit hat jemand gesagt, dass die Autoren keine SciFi-Autoren wären sondern Soap Opera-Schreiber wären. Das würde einiges erklären.
 
Also ein Gutes hat das mit Picard auf Amazon Prime und Discovery auf Netflix.
Konkurrenz belebt...
...vielleicht wirds dann ein paar Staffeln mehr geben als wenn die Konkurrenz
nicht da gewesen wäre.

So könnten wir uns alle eventuell auf mehr Staffeln freuen.

Ob gut oder nicht gut...man muss sich nur drauf einlassen und bisher gefiel mir jede Star Trek Serie.
...auch wenn ich Klingonen noch nie mochte.

Freue mich auf mehr Star Trek Serien/Staffeln :-D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen